ZDF

ZDF und ZDFneo zeigen "München Mord - Die Hölle bin ich"
Zweiter Fall der ZDF-Samstagskrimireihe mit Bernadette Heerwagen, Marcus Mittermeier und Alexander Held

Durch eifrige Recherche kommen die Ermittler Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier, l.), Ludwig Schaller (Alexander Held, m.) und Angelika Flier (Bernadette Heerwagen, r.) Julias Vergangenheit auf die Spur - führte die hübsche Immbolilienmaklerin ein Doppelleben? Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Bernd Schuller Weiterer ...

Mainz (ots) - Den zweiten Film der ZDF-Samstagskrimireihe "München Mord" strahlt das ZDF am Samstag, 29. November 2014, 20.15 Uhr, aus. Vorab ist "Die Hölle bin ich" bereits am Mittwoch, 26. November 2014, 20.15 Uhr, in ZDFneo zu sehen. Bernadette Heerwagen, Marcus Mittermeier und Alexander Held spielen erneut das Ermittler-Trio, das innerhalb der Polizei nicht den besten Ruf genießt. Aufgrund ihrer eigentümlichen Methoden sind sie trotzdem erfolgreich. Weitere Rollen haben Maximilian Brückner, Jörg Hartmann, Nicole Marischka, Christoph Süß und andere übernommen. Regisseur Michael Gutmann inszenierte den Krimi nach dem Drehbuch von Alexander Adolph und Eva Wehrum.

Die 30-jährige Julika Amsel wird tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen) und ihr Kollege Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) gehen sofort von einem inszenierten Unfall aus: Jemand hat Julika das Genick gebrochen und die Haushaltsleiter danebengestellt. Gemeinsam mit ihrem Chef, Hauptkommissar Ludwig Schaller (Alexander Held), überprüfen sie das Umfeld der jungen Frau und stoßen auf erste Ungereimtheiten: Niemand vermisst die kontaktarme Einzelgängerin. Ihren Bruder Janosch (Maximilian Brückner), gerade aus dem Gefängnis entlassen, hat sie nur einmal dort besucht, obwohl die beiden als Kinder wie Pech und Schwefel zusammenhielten. Ihre Wohnung hat sie von ihren Vermietern (Jörg Hartmann und Nicole Marischka) abgekauft, ohne jegliches Vermögen zu besitzen. Woher stammte das Geld? Für die Ermittler beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn Janosch beschließt, den Mörder seiner Schwester auf eigene Faust zu finden. Und er hat nichts mehr zu verlieren.

https://presseportal.zdf.de/pm/muenchen-mord-die-hoelle-bin-ich/

http://samstagskrimi.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/muenchenmord

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: