ZDF

ZDF-Pressemitteilung
General der Bundeswehr a. D., Klaus Reinhardt: Solidarität bedeutet nicht nur, das Scheckbuch zu zücken

Mainz (ots) - Der ehemalige Befehlshaber der Alliierten Landstreitkräfte Mitteleuropa und General der Bundeswehr a. D., Klaus Reinhardt, hält einen Einsatz deutscher Marine- und Bundeswehrverbände im Rahmen eines Militärschlages gegen Afghanistan in der Krisenregion für denkbar. Im Interview mit ZDFonline sagte Reinhardt: "Solidarität bedeutet eben nicht nur, dass man das Scheckbuch zückt." Der ehemalige Bundeswehrgeneral stellte sich damit hinter Bundeskanzler Gerhard Schröder. Schröder hatte wiederholt erklärt, dass Deutschland bereit sei, militärischen Beistand zu leisten. Laut Reinhardt könnte ein Beitrag der Bundeswehr aber auch in einer "Entlastung der amerikanischen Basen in Deutschland" liegen. Im ZDFonline-Interview zeigte er Verständnis für das lange Zögern der USA bei einem Militärschlag: "Einen Raketenbeschuss von leeren Lagern, wie einst unter Bill Clinton geschehen, soll es kein zweites Mal geben". Das ganze Interview können Sie ab sofort unter http://www.heute.t-online.de lesen. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: