ZDF

"Leschs Kosmos" über den "Machtfaktor Erdgas"
ZDF-Magazin über Schwachstellen und Alternativen bei der Erdgasversorgung

Die Erdgasspeicher werden ausgebaut In Verbindung mit der Sendung unter Angabe Sendetermin und Nennung ZDF/Dieter Stürmer Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - Fast ein Drittel des deutschen Erdgas-Bedarfs wird von Russland gedeckt. Was würde passieren, wenn das Gas aus Osteuropa nicht mehr strömte? Am Dienstag, 11. November 2014, 23.00 Uhr, fragt Professor Harald Lesch in der ZDF-Sendung "Machtfaktor Erdgas: Wie sicher ist unsere Versorgung?", wie lang unsere Reserven reichen und welche Alternativen es gibt.

Der Moderator nimmt die Zuschauer mit auf die Suche nach neuen Möglichkeiten, Erdgas zu beziehen: Harald Leschs Reise führt zu ausgetrockneten Urmeeren, in denen Superspeicher für Erdgas entstehen. Er zeigt Riesentanker, die Flüssiggas über die Weltmeere transportieren, und analysiert den Wettlauf um Pipelines, die mehr Unabhängigkeit bringen sollen. Im Herzen der deutschen Erdgasförderung, in Niedersachsen, ist es einer Algenblüte vor Jahrmillionen zu verdanken, dass hier Erdgas aus Schiefergestein durch "Fracking" besonders ergiebig sein könnte.

In der steten Diskussion um unsere Versorgungssicherheit navigiert Harald Lesch durch das undurchsichtige Terrain der Argumente und bringt Klarheit in wissenschaftliche Grundlagen.

http://leschskosmos.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/leschskosmos

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: