ZDF

Dreharbeiten für neuen ZDF "Spreewaldkrimi" mit Christian Redl

Dreharbeiten für neuen ZDF "Spreewaldkrimi" mit Christian Redl
Drehstartfoto; Christoph Stark (Regie), Pit Bukowski, Julius Feldmeier, Luise Heyer. Der Regisseur Christoph Stark im Gespräch mit den jungen Filmstudenten Pit Bukowski, Julius Feldmeier und Luise Heyer. Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Oliver Vaccaro Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die ...

Mainz (ots) - Das ZDF dreht zurzeit im Spreewald den achten "Spreewaldkrimi". "Das Nix-Projekt"(Arbeitstitel) kreist um die alte sorbische Legende vom Nix, einem Wassermann. Kommissar Krüger (Christian Redl) sucht fieberhaft nach drei im Hochwald vermissten Filmstudenten.

Das Drehbuch stammt, wie bislang alle Drehbücher der "Spreewaldkrimis", vom preisgekrönten Autor Thomas Kirchner. Unter der Regie von Christoph Stark spielen neben Christian Redl, Luise Heyer, Julius Feldmeier und Pit Bukowski in den Hauptrollen unter anderen Thorsten Merten, Rike Schäffer und Claudia Geisler.

Drei Filmstudenten - Mirko (Pit Bukowski), Laura (Luise Heyer) und Dennis (Julius Feldmeier) - wollen im Spreewald einen Film drehen. Anregung bietet ihnen die sorbische Volkssage vom Nix, einem Wassermann, der mit seiner Familie in den Wassern des Spreewaldes haust. Legenden berichten davon, dass der Nix, wenn er gekränkt wird, seine Opfer in sein nasses Reich zieht. Mirko hat einen alten Fall gefunden, an den der Film anknüpfen soll. Vor fünfzehn Jahren verschwanden zwei junge Frauen auf unerklärliche Weise auf einem Wanderweg im Spreewald. Die Studenten machen sich auf die Suche, beschwören die Legende und stochern in dem alten Fall herum. Sie stoßen auf Interesse, Skepsis und offene Ablehnung. Langsam merken sie: Das Verschwinden der Frauen hat auch mit der wirtschaftlichen Geschichte des Landes zu tun, mit Braunkohle und Wasserständen, mit Energiegewinnung und Renaturierung, mit Mauscheleien bei Treuhandgeschäften. Als Laura und Nico feststellen, dass ihr Kommilitone Mirko der Sohn einer der verschwundenen Frauen ist, geraten sie selbst in Gefahr. Doch an ein Aussteigen aus dem Nix-Projekt ist nicht mehr zu denken. Und dann sind sie weg. Wie von den Fließen verschluckt.

"Spreewaldkrimi - Das Nix-Projekt" (Arbeitstitel) ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Aspekt Telefilm-Produktion GmbH, Hamburg. Produzent ist Wolfgang Esser. Die Redaktion im ZDF liegt bei Pit Rampelt. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 13. November 2014. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/spreewaldkrimi

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: