ZDF

"Die vierte Macht": ZDF-Free-TV-Premiere mit Moritz Bleibtreu und Max Riemelt

"Die vierte Macht": ZDF-Free-TV-Premiere mit Moritz Bleibtreu und Max Riemelt
Paul (Moritz Bleibtreu) nimmt gemeinsam mit Katja (Kasia Smutniak) an einer verbotenen Demo teil. Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Stephan Rabold Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: ...

Mainz (ots) - Moritz Bleibtreu spielt im Polit-Thriller "Die vierte Macht" den Berliner Szenejournalisten Paul Jensen. Dieser soll einem russischen Boulevard-Magazin zu mehr Erfolg verhelfen. Dabei gerät er in das Räderwerk des Geheimdienstes und der Justiz. Das ZDF-Montagskino präsentiert den deutschen Spielfilm am Montag, 20. Oktober 2014, um 22.15 Uhr als Free-TV-Premiere. An der Seite von Moritz Bleibtreu ist neben anderen Max Riemelt zu sehen. Regie führte Dennis Gansel ("Die Welle"), der mit Florian Schumacher auch das Drehbuch schrieb.

Paul Jensen erhält ein Angebot seines alten Mentors und Verlegers Alexej Onjegin (Rade Serbedzija), dessen Moskauer Society-Magazin zu einer höheren Auflage zu verhelfen. Zunächst läuft in Moskau alles gut für Paul ¬- er ist bei seinen Kollegen beliebt und freundet sich mit der hübschen Journalistin Katja (Kasia Smutniak) an. Doch dann begeht er einen folgenschweren Fehler: Um Katja zu beeindrucken, veröffentlicht Paul einen Nachruf auf einen bei einem Attentat getöteten, kritischen Journalisten, was seinen Chefredakteur sehr verärgert. Wenig später wird Paul Zeuge eines Terroranschlags in der Moskauer Metro, bei dem seine Freundin Katja stirbt. Die Ermittler gehen davon aus, dass Katja die Hauptverdächtige war und Paul ihr Mittäter. Damit gerät Paul ins Visier der Justiz und des Geheimdienstes.

http://montagskino.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/dieviertemacht

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: