ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 8. Oktober 2014, 9.05 Uhr

Mainz (ots) -

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 9.05 Uhr

Volle Kanne - Service täglich
mit Andrea Ballschuh

Gast in der Sendung: Band MIA und Sänger Thomas Godoj

Top-Thema: Ebola aktuell
Einfach lecker: Gebratener Seelachs mit Chili-Mandelplättchen
Service: E-Book-Flatrate
PRAXIS täglich: Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte
Im Gespräch: Moderator Tommy Scheel über die neue KiKA-Sendung 
"Checkpoint"


Mittwoch, 8. Oktober 2014, 12.10 Uhr

drehscheibe
mit Norbert Lehmann

Hilfe für Ebola-Kranke: Deutsche Ärztin reist nach Sierra Leone
"Expedition Deutschland" nach Flöthe: Tante-Emma-Laden im eigenen 
Haus
Auf Erfolgskurs: Singen wie Andrea Berg


Donnerstag, 8. Oktober 2014, 17.10 Uhr

hallo deutschland
mit Sandra Maria Gronewald

hallo retro: 20 Jahre nach dem Busunglück in Trudering
Damals brach die Fahrbahn auf und ein Linienbus stürzte in den 
Krater. Drei Menschen starben.


Mittwoch, 8. Oktober 2014, 17.45 Uhr

Leute heute
mit Karen Webb

Prinz Harry: Charity-Termin in London
Christoph Waltz: Gala-Abend 
Hape Kerkeling: Sein neues Buch
Jamie Cullum: Kirchenkonzert


Mittwoch, 8. Oktober 2014, 22.15 Uhr

auslandsjournal
mit Antje Pieper 

Die Helfer am Limit - der verzweifelte Kampf gegen Ebola
Noch immer breitet sich die Krankheit Ebola in Westafrika aus. Jeden 
Tag setzen Helfer vor Ort ihr Leben aufs Spiel, um den Menschen zu 
helfen. Doch die Versorgungslage vor Ort ist katastrophal. Es fehlt 
an allem: Schutzanzüge, Desinfektionsmittel und Medikamente sind 
knapp. Täglich werden neue Patienten eingeliefert. Nur wenige von 
ihnen überleben die Krankheit. 

Die Bundesregierung hat Hilfe angekündigt, doch für viele kommt dies 
zu spät. Besonders schlimm ist die Situation für die Kinder, die 
durch Ebola ihre Eltern verloren haben. Jörg Brase berichtet über die
verzweifelte Lage in Westafrika.

Zwischen Angst und Ohnmacht - der IS-Terror auf dem Vormarsch
Der Kampf um die syrische Grenzstadt Kobane tobt seit Wochen. Der 
Fall der Stadt scheint immer wahrscheinlicher. Auf dem Weg, ihren 
selbst ausgerufenen Staat auszuweiten, schrecken die IS-Milizen vor 
nichts zurück. Gewalt und Chaos herrschen in der Region. 
Die Truppen des selbsternannten IS stehen an der türkischen Grenze. 
Und sie stürzen die türkische Regierung in eine Krise: Bislang hat 
man den IS im besten Fall unterschätzt, manche mutmaßen sogar, die 
Regierung habe sie unterstützt. Nun zieht die Türkei womöglich selbst
in den Krieg gegen den IS. Isabelle Tümena berichtet aus Istanbul. 

Rückfragen bitte an die ZDF-Redaktion "auslandsjournal", Diana 
Zimmermann , Tel.: 06131 - 70-12985, oder Frédéric Ulferts, Tel.: 
06131 - 70-12838. 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121




Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: