ZDF

ZDF-Serie "Herzensbrecher - Vater von vier Söhnen" mit zwölf neue Folgen
Pfarrer Andreas Tabarius gerät an seine Grenzen

ZDF-Serie "Herzensbrecher - Vater von vier Söhnen" mit zwölf neue Folgen / Pfarrer Andreas Tabarius gerät an seine Grenzen
Andreas (Simon Böer), Katharina (Annika Ernst), Lukas (Gerrit Klein), Thomas (Lukas Karlsch), Johannes (Tom Hoßbach), Jakob (Maurizio Magno) Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Frank Dicks Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. ...

Mainz (ots) - Er kann gut zuhören, sieht attraktiv aus und ist ein toller Papa: Pfarrer Andreas Tabarius. Am Samstag, 4. Oktober 2014, 19.25 Uhr, meldet er sich in der ersten von zwölf neuen Folgen der Serie "Herzensbrecher - Vater von vier Söhnen" im ZDF zurück. Neben Hauptdarsteller Simon Böer und den Darstellern seiner Serien-Sprösslinge Gerrit Klein, Lukas Karlsch, Thomas Hoßbach und Maurizio Magno sind in Episodenrollen unter anderen Dirk Martens, Manon Straché, Michael Degen, Petra Kleinert und Hansa Czypionka zu sehen. Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel (durchschnittlich 3,59 Millionen Zuschauer, 13,6 Prozent Marktanteil) haben die Regisseure Michael Kreindl, Sabine Bernardi, Enno Reese, Nina Wolfrum und Peter Stauch die Serie mit Esprit weiterentwickelt. Serien-Schöpfer Christian Pfannenschmidt ("girl friends") und sein Co-Autor Michael Gantenberg lassen die "Herzensbrecher" stärker an ihre Grenzen kommen.

Dem verwitweten Bonner Pfarrer Andreas Tabarius (Simon Böer) fällt es immer schwerer, Privatleben und Job unter einen Hut zu kriegen. Seine evangelische Kirchengemeinde ist seit seinem Amtsantritt stetig gewachsen. Der engagierte Theologe braucht dringend Unterstützung, auch wenn er sich das nur schwer eingestehen kann. Das belastet auch seine Beziehung zu Katharina Marquardt (Annika Ernst). Diese hat mit der Schuld zu kämpfen, die neue Chorleiterin Christine Larsen (Julia-Maria Köhler) bei einem Autounfall schwer verletzt zu haben.

Auch seine Söhne machen es ihm nicht leichter: Der Älteste, Lukas (Gerrit Klein), hat nun endgültig die Schnauze voll davon, sich um den Familienrummel zu kümmern. Der 21-Jährige will seine Freiheit und das Studentenleben endlich genießen - zumindest, bis seine neue Freundin Lea (Kathrin Hess) ins Spiel kommt. Bei Streber Thomas (Lukas Karlsch) scheint alles glatt zu laufen, bis er durchs Abitur fällt - sehr zur Überraschung seines Vaters. Sturkopf Johannes (Thomas Hoßbach) verursacht mehr als die üblichen Teenager-Probleme, als er sich mit den falschen Leuten anfreundet und abzurutschen droht. Auf den achtjährigen Sonnenschein Jakob (Maurizio Magno) und seine Tischgebete ist allerdings weiterhin Verlass. Ebenso auf Constanze Abels (Tamara Rohloff) und Anna Breckwoldt (Annette Strasser), die sich einen Machtkampf um den Presbyteriumsvorsitz liefern.

Bei seiner täglichen Arbeit in der Gemeinde wird Andreas mit vielen gesellschaftlichen Fragen konfrontiert und muss darauf sowohl menschliche als auch kirchliche Antworten finden: Soll eine 48-jährige Schwangere eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen? Soll er ein gleichgeschlechtliches Paar trauen? Wie kann er Familien beistehen, die mit der Pflege ihrer Eltern und Großeltern überlastet sind? Nicht immer findet er eine passende Lösung. Erst recht nicht, als er mit dem 30-jährigen Marc Wenkstern (Lee Rychter) einen jungen Kollegen vorgesetzt bekommt, der ihn "entlasten" soll.

http://herzensbrecher.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 7016100, und über https://pressefoto.zdf.de/presse/herzensbrecher Mainz, 1. Oktober 2014

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: