ZDF

ZDF-Programmhinweis
Dienstag, 23. September 2014

Mainz (ots) -

Dienstag, 23. September 2014, 9.05 Uhr

Volle Kanne - Service täglich
mit Ingo Nommsen

Gast in der Sendung: Sänger Tom Gaebel

Top-Thema: Aufreger Großbauprojekte
Einfach lecker: Pilztortilla mit roter Paprika
PRAXIS täglich: Tauchunfall
Tier & Wir: Erste Hilfe für den Hund
Redensarten: Ich krieg die Motten
Reportage: Weltreise mit Kindern


Dienstag, 23. September 2014, 12.10 Uhr

drehscheibe
mit Tim Niedernolte

Prozessauftakt: Ingolstadter Geiselnahme
Einsatz der Bundespolizei: Illegale Flüchtlinge in Rostock
Oktoberfest: Training für stramme Waden


Dienstag, 23. September 2014, 17.10 Uhr

hallo deutschland
mit Babette von Kienlin

Prozessauftakt wegen Geiselnahme in Ingolstadt
Ein 25-Jähriger steht vor Gericht, weil er vier Menschen stundenlang 
im Rathaus in seiner Gewalt hielt.


Dienstag, 23. September 2014, 17.45 Uhr

Leute heute
mit Pierre Geisensetter

Lionel Richie: Termin in London
Andreas Bourani: Mit dem Musiker in den Bergen
Lady Gaga: Jazzt mit Tony Bennett


Dienstag, 23. September 2014, 21.00 Uhr

Frontal 21
mit Ilka Brecht

Verdammter Sex - Der Papst auf Reformkurs?

Wenn Bischöfe aus aller Welt am 5. Oktober 2014 im Vatikan zu einer 
zweiwöchigen Familiensynode zusammenkommen, werden Deutschlands 
Katholiken besonders aufmerksam nach Rom schauen. Die Erwartungen des
Kirchenvolks sind hoch. Viele Gläubige hoffen auf ein Zeichen, dass 
ihre Kirche endlich wahrnimmt, dass die Morallehre mit der 
gesellschaftlichen Realität kaum noch in Einklang zu bringen ist. Sie
sehen dringenden Handlungsbedarf bei Themen wie Scheidung, 
Zusammenleben vor der Ehe, Homosexualität und Zölibat. Das sind 
Ergebnisse einer weltweiten Befragung des Vatikans unter 
Kirchenmitgliedern.

Im Vorfeld der Synode haben "Frontal 21"-Reporter Katholiken in 
Deutschland getroffen, die sich vom neuen Papst einen frischen Wind 
in der Kirche erhoffen.

Zu spät und zu wenig  - Die deutsche Ebola-Hilfe

Die Ebola-Katastrophe in Westafrika ist eine der größten 
medizinischen Notfälle der vergangenen Jahrzehnte. Doch Helfer vor 
Ort sind sich einig: Die reichen Industriestaaten tun zu wenig - auch
Deutschland. Während Tausende Menschen sterben, prüfen die 
Ministerien in Berlin immer noch. Freiwilligen Helfern aus 
Deutschland fehlt die Rückendeckung, wenn es um Versicherungsfragen 
oder den Rücktransport im Krankheitsfall geht. Auch wenn 
Spitzenpolitiker immer häufiger von der wachsenden internationalen 
Verantwortung reden, die Ebola-Krise zeigt: Deutschland kann oder 
will nicht effektiv helfen.

"Frontal 21" über Deutschlands Versagen im Kampf gegen Ebola.

CSU und Maut - Eine Partei ringt um Bedeutung

Vor einem Jahr, nach gewonnener Landtagswahl, strotzte die CSU nur so
vor Kraft. Allen voran Parteichef Horst Seehofer. Doch der Höhenflug 
ist vorbei. Verluste bei der Europawahl, der zögerliche Rücktritt 
seiner Staatskanzleichefin Christine Hadertauer nach der 
Modelauto-Affäre und der ewige Streit um die PKW-Maut kratzen am 
Image. Den Ministerpräsidenten habe der politische Instinkt 
verlassen, bescheinigt ihm der CSU-Experte Heinrich Oberreuter. Die 
CSU lebe davon, von den bayerischen Wählern als Interessensvertretung
im Bund und in Europa wahrgenommen zu werden. Doch derzeit scheint 
die Maut das einzige Thema, mit dem die Bayern in Berlin noch 
Aufmerksamkeit erregen, was auch an der Basis zu Unmut führt. 
CSU-Mitglieder kritisieren offen die Parteispitze. "Frontal 21" geht 
der Frage nach, welche politische Rolle der CSU außerhalb der Grenzen
ihres Freistaats eigentlich noch zukommt, wie sie mit der Konkurrenz 
im rechten Lager, der AfD, umgeht und wie die Kritik aus den eigenen 
Reihen umgegangen wird.

Rückfragen bitte an die ZDF-Redaktion "Frontal 21", Michael Hölting, 
Telefon: 030 - 2099-1254 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: