ZDF

Zwei "Herzkino"-Filme zum 90. Geburtstag von Rosamunde Pilcher / "Niemals die Neugierde an Menschen, anderen Ländern und Kulturen verlieren"

Esther Schweins und Jan Sosniok in "Rosamunde Pilcher: Anwälte küsst man nicht". Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Jon Ailes Photography Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: ...

Mainz (ots) - Am 22. September feiert Rosamunde Pilcher ihren 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass kommen ihre Fans am Vortag gleich doppelt auf ihre Kosten. Im ZDF- "Herzkino" läuft um 20.15 Uhr der neue Film "Anwälte küsst man nicht" mit Esther Schweins und Jan Sosniok in den Hauptrollen. Außerdem zeigt das ZDF am selben Sonntag, 21. September, 15.30 Uhr, noch einmal die 100. Pilcher-Verfilmung "Der gestohlene Sommer" mit Helmut Zierl und Mariella Ahrens.

Hat die Liebe zwischen zwei knallharten Juristen eine Chance? Dieser Frage geht der 90-Minüter "Anwälte küsst man nicht" von Regisseur und Drehbuchautor Michael Keusch nach. Für die prominente Scheidungsanwältin Emily Grant (Esther Schweins) sind die drei gescheiterten Ehen ihres Vaters Vincent (Hugo Egon Balder) ein warnendes Beispiel, selber zu heiraten. Bloß nicht zu schnell Ja-Sagen - und wenn, dann nur mit Ehevertrag. Doch so weit ist es in ihrem Leben noch nicht gekommen, bei dem bisher wenig Platz für Romantik war. Ganz anders sieht das ihr ebenso erfolgsverwöhnter Kollege Spencer Billings (Jan Sosniok). Er ist zwar seit einiger Zeit wieder Single, hat jedoch den Glauben an die große Liebe nie aufgegeben. Als Emily das extrovertierte Model Clarissa Carrington (Susan Hoecke), Spencer deren Noch-Ehemann Blake Hudson (Tobias Licht) vertritt, kommen sich beide Anwälte gefährlich nahe.

"Rosamunde Pilcher: Der gestohlene Sommer" (Buch: Martin Wilke und Silke Morgenroth; Regie: Stefan Bartmann) erzählt die Geschichte von Edward Rosemore (Helmut Zierl), der seiner Familie verschweigt, dass er schwer krank ist und nicht mehr lange leben wird. Unter einem Vorwand holt er George Armstrong (Patrik Fichte), die Jugendliebe seiner Frau Kate (Marielle Ahrens), in ihr Leben zurück, um sie und die beiden Kinder Eve (Vivien Wulf) und Cormick (Benjamin Trinks) nach seinem Tod gut versorgt zu wissen. Doch sein Plan scheint auf ganzer Linie zu scheitern, denn seine Frau missversteht seine Ambitionen und glaubt, er plane einen Neuanfang mit seiner Sekretärin. Als die Missverständnisse und Halbwahrheiten die Familie vollkommen entzweit haben, kommt es zu einem tragischen Segelunfall, und George gerät unter Mordverdacht.

"Mit der Ausstrahlung der beiden Filme macht das ZDF mir ein schönes Geburtstagsgeschenk", sagt die britische Bestsellerautorin (mehr als 60 Millionen verkaufte Bücher). Sie ist geistig wie körperlich erstaunlich fit und bewältigt den Alltag in ihrem schottischen Haus weitgehend selbstständig. Umso mehr freut sie sich auf ihre Lieben in ein paar Tagen: "Meine Familie - ich habe vier Kinder und 14 Enkel - haben eine große Feier für rund 100 Gäste vorbereitet." Ihr Tipp für eine ewige Jugend im Kopf: "Es ist wichtig, niemals die Neugierde an Menschen, anderen Ländern und Kulturen zu verlieren."

https://presseportal.zdf.de/pm/herzkino/

https://herzkino.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70 -16100, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/rosamundepilcher

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: