ZDF

"Der zündende Funke": ZDF-Dokumentation "Terra X" über die Geschichte der Pyrotechnik

Mainz (ots) - Welches Geheimnis steckt hinter der jahrtausendealten Faszination für das Feuerwerk? Die "Terra X"-Dokumentation "Der zündende Funke" widmet sich am Sonntag, 20. Juli 2014, 19.30 Uhr der Geschichte der Pyrotechnik.

Sie beginnt in China, wo vor 1400 Jahren ein Mönch beim Experimentieren mit Bambusrohren den ersten Böller erfand. Die Erfindung war ein Meilenstein für die Entwicklung des Kriegsgeschäfts. Auf dem Höhepunkt ihrer Beliebtheit waren Feuerwerke im 18. Jahrhundert: sprühende Funken zur Selbstdarstellung königlicher Höfe. Die Brüder Ruggieri wurden durch ihre Spektakel an europäischen Königshäusern zu ihrer Zeit zu Popstars der Pyrotechnik. Der Komponist Georg Friedrich Händel widmete der Feuerwerkskunst gar eine eigene "Feuerwerksmusik".

"Terra X" besucht unter anderem die Burg Carcassonne im Süden Frankreichs, die jedes Jahr am französischen Nationalfeiertag in Funken aus Farbe getaucht wird. Eine minutiös festgelegte Komposition der Nachkommen der Ruggieris lockt jährlich hunderttausende Besucher an.

ARTE zeigt die Dokumentation "Der zündende Funke" vorab am Sonntag, 13. Juli 2014, 16.45 Uhr.

https://presseportal.zdf.de/pm/terra-x-der-zuendende-funke/

http://terra-x.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://pressefoto.zdf.de/presse/terrax

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: