ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 25. Juni 2014, 9.05 Uhr

Mainz (ots) -

Mittwoch, 25. Juni 2014, 9.05 Uhr	

Volle Kanne - Service täglich
mit Andrea Ballschuh

Gäste im Studio: Autor Roger Willemsen und Profiboxer Hamid Rahimi

Top-Thema: E-Shisha
Genuss: Amerikanische Laugengebäck-Snacks - Rezepte von Cynthia 
Barcomi
Wohnen & Design: Hausbesuche - Tag der Architektur, Teil 1
PRAXIS täglich: Mutismus - die Mauer des Schweigens
Quiz-Reihe: Quiztitan oder Vollpfosten, Runde 6


Mittwoch, 25. Juni 2014, 12.10 Uhr

drehscheibe
mit Babette Einstmann

Gefangen in Wien: Bürokratie auf Kosten des Kindeswohls
Expedition Deutschland nach Märkische Höhe: Ein Hauch von Nostalgie
Viva Brasil: Thorsten tanzt Samba


Mittwoch, 25. Juni 2014, 17.10 Uhr

hallo deutschland
mit Sandra Maria Gronewald

Schönheitsideal auf Brasilianisch 
Deutsch-Brasilianerin Cynthia organisiert Shootings in Rio


Mittwoch, 25. Juni 2014, 17.45 Uhr

Leute heute
mit Karen Webb

Michael Jackson: Der fünfte Todestag
Rod Stewart: Tourstart in Berlin
WM 2014: Daumendrücken für Deutschland
Prinz Harry: Zu Besuch in Brasilien


Mittwoch, 25. Juni 2014, 23.30 Uhr 

auslandsjournal
mit Andreas Klinner

Die Bio-Mafia - Das schmutzige Geschäft mit den Lebensmitteln

"Dieses Übel muss bekämpft werden, es muss aus dem Weg geschafft 
werden!" Diese unmissverständlichen Worte von Papst Franziskus bei 
seinem Besuch in Kalabrien haben für einige Aufregung gesorgt - denn 
sie sind an die italienische Mafia gerichtet. Das organisierte 
Verbrechen ist in vielen Regionen Italiens präsenter denn je. Und die
Geschäfte florieren: Nach UN-Schätzungen haben die drei größten 
Mafiaorganisationen Italiens zuletzt einen Umsatz von 116 Milliarden 
Euro "erwirtschaftet".

Seit einiger Zeit haben die Mafiosi den Lebensmittelmarkt für sich 
entdeckt: Durch die europaweit gestiegene Nachfrage nach Produkten 
aus biologischem Anbau lässt sich mit dem Etikettieren von 
konventionellen Waren mit dem Biosiegel eine Menge Geld verdienen. 
Aufgrund des hohen Produktionsaufwands sind Bio-Produkte im 
Durchschnitt viermal so teuer wie konventionelle Lebensmittel, eine 
lohnende Gewinnspanne. Daher führen Kriminelle immer häufiger größere
Mengen Agrarprodukte in die EU ein, deklarieren sie als "Bio" und 
bringen sie dann auf den europäischen Markt - und damit auch auf 
deutsche Teller.

Aus Italien berichtet ZDF-Korrespondentin Antje Pieper

Wenn die Bank zum Anleger kommt - Geldgeschäfte auf dem Amazonas

Bis vor zwei Wochen war die brasilianische Amazonasmetropole Manaus 
wohl nur den wenigsten bekannt. Nun, da in der "Arena da Amazônia" 
Spiele der Fußball-WM ausgetragen werden hat sich das geändert. Das 
heiße Manaus mit seiner hohen Luftfeuchtigkeit ist das Tor zum 
Amazonasgebiet, einer Region fast doppelt so groß wie Deutschland, in
der es keine einzige Straße, aber etwa eine Viertelmillion Einwohner 
gibt.

Menschen, die die brasilianische Großbank Bradesco zu ihren Kunden 
machen will. Denn der - wenn auch inzwischen abgeschwächte - 
wirtschaftliche Aufschwung Brasiliens hat nun auch die entlegensten 
Winkel des Landes erreicht. In vielen Regionen gibt es zwar Geld, die
nächste Bank ist aber oft mehrere Tagesreisen entfernt. Um die 
Bewohner des Amazonasgebiets erreichen zu können, entschied sich die 
Bank dazu, einen mobilen Schalter auf dem Schiff Voyager III zu 
eröffnen. Leiterin und einzige Angestellte der winzigen Filiale im 
Unterdeck ist Luiza Moraes. Ihre Kunden sind meist Ureinwohner. Die 
Bank bringt ihnen ein Stück Zivilisation. "Wir Ureinwohner sind 
inzwischen Teil einer Welt, die früher der weißen Bevölkerung 
vorbehalten war. Da die Bank nun auch unsere Gemeinschaft erreicht, 
sind wir fast auf Augenhöhe mit den Weißen", erklärt Francisca, eine 
Kundin des Bankschiffs. 

Aus Brasilien berichtet ZDF-Korrespondent Andreas Wunn

Weitere Themen:
Mode, Models, Mullahs - Irans junge Designerinnen
Zwischen Mariachi und Maschendraht - "außendienst" an der US-Grenze 
zu Mexiko

Rückfragen bitte an die ZDF-Redaktion "auslandsjournal", Diana 
Zimmermann, Tel.: 06131 - 70-12985, oder Markus Wenniges, Tel.: 06131
- 70-12838. 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: