ZDF

ZDF dreht Polit-Thriller "Dengler - Die letzte Flucht" nach dem Roman von Wolfgang Schorlau
Mit Ronald Zehrfeld und Birgit Minichmayr

Mainz (ots) - Der zweifache Grimme-Preis-Träger Ronald Zehrfeld spielt im ZDF den Privatermittler Georg Dengler. Noch bis zum 19. Juli 2014 dauern in Berlin und Umgebung die Dreharbeiten für den Thriller "Dengler - Die letzte Flucht" an. Regie führt Fernseh- und Grimme-Preis-Träger Lars Kraume. Von ihm stammt auch das Drehbuch nach dem Roman und unter der Mitarbeit von Wolfgang Schorlau. Neben Ronald Zehrfeld spielen unter anderen Birgit Minichmayr, Jannis Niewöhner, Ernst Stoetzner, Jenny Schily, Stefan Kurt, Falk Rockstroh, Daniel Krauss, Rainer Bock, Corinna Kirchhoff, Karl Kranzkowski und Cornelia Gröschel.

Georg Dengler (Ronald Zehrfeld), als erfolgreicher Zielfahnder unter widrigen Umständen beim BKA ausgeschieden, ist Privatermittler in Stuttgart. Sein erster Fall führt ihn nach Berlin: Im Fokus steht Professor Dr. Bernhard Voss (Ernst Stoetzner), ein renommierter Krebsforscher an der Uniklinik. Er wird verdächtigt, eine Krankenschwester vergewaltigt zu haben. Die Indizien sind erdrückend. Für Polizei und Boulevard steht fest: Voss ist schuldig.

Dengler nimmt den Auftrag an, für die Verteidigung des Professors zu ermitteln. Bald ahnt er, dass jemand versucht, Voss aus dem Verkehr zu ziehen. Es gibt Hinweise auf die Pharmaindustrie. Unerwartet stirbt Voss. Für Dengler kein Grund, die Ermittlungen zu beenden. Gemeinsam mit Hackerin Olga (Birgit Minichmayr), die zu BKA-Zeiten unter seiner Beobachtung stand, verfolgt er einen kühnen Plan, um die skandalösen Machenschaften eines Pharmariesens aufzudecken.

"Dengler - Die letzte Flucht" ist eine ZDF-Auftragsproduktion von Cuckoo Clock Entertainment in Zusammenarbeit mit der Bavaria Fernsehproduktion. Produzenten sind Raoul Reinert und Oliver Vogel. Die Redaktion liegt bei Elke Müller. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70 - 16100, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/denglerdieletzteflucht

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: