ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"ZDF royal" live von der Hochzeit des norwegischen Kronprinzen

Mainz (ots) - Wenn am Samstag, 25. August 2001, der norwegische Kronprinz Haakon seiner bürgerlichen Braut Mette-Marit Tjessem Hoiby das Jawort gibt, sind die ZDF-Zuschauer live dabei. Für das ZDF sind Peter Frey und Nina Ruge vor Ort und berichten ab 16.00 Uhr bis zur 19-Uhr-"heute"-Sendung fast drei Stunden live aus Oslo. Um 22.00 Uhr präsentiert Peter Frey dann noch einmal die Höhepunkte der Feierlichkeiten in einem fünfzehnminütigen "ZDF royal". Das ZDF hat den direkten Blick auf die Kathedrale, in der sich beide das Ja-Wort geben werden. Nina Ruge beobachtet die königlichen Häupter beim Kommen und Gehen am Schloss. Unterstützt werden Peter Frey und Nina Ruge von Wencke Myhre, die die Ereignisse für die Zuschauer kommentieren wird. Es wird die königliche Hochzeit des Jahres. Nicht nur das Schloss und die Kirche, in der die Trauung stattfindet, sind renoviert worden. Für die Hochzeit des Kronprinzen wurde ganz Oslo herausgeputzt, überall spielen Kapellen, über 400 Gäste werden erwartet, das norwegische Fernsehen wird über 50 Kameras im Einsatz haben. Sämtliche Königshäuser Europas sind eingeladen, an der Trauung teilzunehmen. So haben sich unter anderen der schwedische König Carl Gustav und Königin Silvia mit Kronprinzessin Victoria angesagt. Aus Dänemark reisen Königin Margarethe und Kronprinz Frederik an. Das britische Königshaus ist vertreten durch Kronprinz Charles, aus Belgien kommen König Albert und Königin Paola mit Kronprinz Philippe und dessen Gattin Prinzessin Mathilde. Der spanische Hof nimmt mit Königin Sofia und Kronprinz Felipe teil. Aus den Niederlanden kommen Kronprinz Willem-Alexander mit seiner Verlobten Maxima Zorreguieta, deren Hochzeit für Anfang nächsten Jahres geplant ist. Da der norwegische Thronfolger besonders unter den Jüngeren als sehr populär gilt, wird ein rauschendes Fest erwartet. Seine Braut allerdings hat im Vorfeld für einigen Wirbel gesorgt. Sie hat einen unehelichen Sohn, und der dazugehörige Vater soll wegen Drogenmissbrauchs vorbestraft sein. Um das angeschlagene Ansehen des Königshauses ein wenig aufzupolieren, geben sich König Harald und Königin Sonja in diesen Tagen besonders volksnah. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: