ZDF

ZDF-Fernsehfilm "Pass gut auf ihn auf!" und ZDF-Koproduktion "Die Brücke II - Transit in den Tod" in Monte Carlo ausgezeichnet

Mainz (ots) - Im Rahmen des "54. Fernsehfestivals Monte Carlo" ist das ZDF-Drama "Pass gut auf ihn auf!" zweimal mit der "Goldenen Nymphe" in der Kategorie Fernsehfilm sowie mit dem Sonderpreis "SIGNIS" geehrt worden. Die schwedisch-dänisch-deutsche Koproduktion "Die Brücke II - Transit in den Tod" erhielt in der Kategorie Fernsehserie zweimal eine "Goldene Nymphe". Die Verleihung fand am Mittwoch, 11. Juni 2014, in Monte Carlo statt. Bei dem Fernsehfestival werden internationale Fernsehproduktionen vorgestellt und prämiert sowie fünf Sonderpreise verliehen.

"Pass gut auf ihn auf!" wurde als bester TV-Film ausgezeichnet und erhielt den "SIGNIS"-Preis, der von der World Catholic Association for Communication vergeben wird. Der Preis ehrt Produktionen, die unter anderem christliche und menschliche Werte fördern. Julia Koschitz bekam für ihre Rolle als junge krebskranke Mutter, die vom Leben Abschied nehmen muss und in der noch verbleibenden Zeit allen Untiefen dieser existentiellen Grenzerfahrung ausgesetzt ist, die goldene Statuette als Beste Schauspielerin überreicht. Das Drama erzählt von der einschneidenden Macht des Todes und der besonderen Beziehung zweier Frauen: Miriam (Julia Koschitz) erkrankt lebensbedrohlich, denkt im Angesicht des eigenen Todes mit Fürsorge und Weitsicht an ihre Kinder und versucht, ihren Partner wieder mit seiner Ex-Frau (Barbara Auer, die ebenfalls für die "Goldene Nymphe" nominiert war) zusammenzubringen.

"Pass gut auf ihn auf!", am 2. Dezember 2013 im ZDF als "Fernsehfilm der Woche" ausgestrahlt, ist eine ZDF-Auftragsproduktion der hager moss film, München. Johannes Fabrick führte Regie nach dem Drehbuch von Britta Stöckle. Die Redaktion im ZDF liegt bei Pit Rampelt.

Die deutsch-skandinavische Krimireihe "Die Brücke II - Transit in den Tod" erhielt den Preis in der Kategorie Beste Europäische Serie im Bereich Drama. Ebenso wurde Hauptdarsteller Kim Bodnia als Bester Schauspieler in einer TV-Serie (Drama) geehrt. In der zweiten Staffel der Koproduktion, die das ZDF vom 16. März bis 13. April 2014 mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 13,5 Prozent ausgestrahlt hat, müssen die schwedische Ermittlerin Saga Norén (Sofia Helin) und ihr dänischer Kollege Martin Rohde (Kim Bodnia) über fünf Folgen Anschläge von Öko-Terroristen aufklären und eine Katastrophe verhindern, bei der unzählige Menschenleben auf dem Spiel stehen. "Die Brücke II - Transit in den Tod" ist eine Produktion der Filmlance International und Nimbus Film, die Redaktion im ZDF hat Wolfgang Feindt.

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://pressefoto.zdf.de//presse/fernsehfestivalsmontecarlo

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: