ZDF

Überlebte Hitlers Geheimwaffenchef den Krieg, gab er Wissen an die USA weiter?
ZDF-History auf den Spuren von Hans Kammler

Mainz (ots) - Offiziell beging der SS-General am 9. Mai 1945 Selbstmord, Hitlers mächtiger Geheimwaffenchef Hans Kammler. Doch neue Quellenfunde und Zeugen wecken jetzt erhebliche Zweifel an der amtlichen Version, wie "ZDF-History" in der Sendung am Sonntag, 8. Juni 2014, 23.15 Uhr, berichtete.

Die Quellen legen nahe: Kammler hat den Krieg überlebt und wurde heimlich nach Amerika gebracht, wo sein Wissen über die so genannten "Wunderwaffen" als wertvoll galt. "Die ganze Geschichte des Selbstmordes ist inszeniert", lautet die These des Berliner Historikers Rainer Karlsch: "Es gibt mehrere Dokumente, die meines Erachtens eindeutig belegen, dass Kammler in amerikanische Gefangenschaft geriet und vom CIC vernommen wurde."

Der am Deutschen Historischen Institut in Moskau als Forscher tätige Historiker Matthias Uhl sagt, die Berichte der Amerikaner seien "insgesamt doch ernster zu nehmen als diejenigen der engen Vertrauten Kammlers", in denen von Selbstmord die Rede ist. Der österreichische Dokumentarfilmer Andreas Sulzer ist bei Recherchen in den USA auf die Familie eines OSS-Offiziers gestoßen, der direkt US-General Eisenhower unterstellt war, Donald W. Richardson. Im Interview sagt einer der Söhne des US-Geheimdienstmanns: "Mein Vater sollte diesen nützlichen Deutschen in die USA bringen, er verfügte über Wissen zu modernsten Waffenproduktionen, es war der Auftrag meines Vaters zu verhindern, dass er in die Hände des russischen Geheimdienstes gerät".

Ein brisanter Fall: Denn Hans Kammler war nicht nur für die neusten Waffensysteme und ihre Untertageverlagerung zuständig. Der mächtige SS-General und promovierte Architekt war auch maßgeblich am Bau der Todesfabrik Auschwitz und anderer Vernichtungslager beteiligt. Er war ein Technokrat des Todes, der in die Verbrechen des Regimes verstrickt war wie nur wenige. War sein Wissen über geheime Rüstungstechnologien und Verstecke für die Sieger womöglich wichtiger als die Sühne seiner Verbrechen?

"ZDF-History" wird auch über künftige Recherchen zum Fall Kammler berichten. In der neuen Ausgabe der "Zeitschrift für Geschichtswissenschaft" werden die neuen Quellenfunde zum Thema präsentiert und eingeordnet.

http://twitter.com/ZDF

http://history.zdf.de

Die aktuelle "ZDF-History"-Sendung in der ZDF-Mediathek: http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2169446/Hitlers-Geheimwaffenchef

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: