ZDF

ZDF-Programmhinweis
Dienstag, 3. Juni 2014, 9.05 Uhr

Mainz (ots) -

Dienstag, 3. Juni 2014, 9.05 Uhr

Volle Kanne - Service täglich
mit Ingo Nommsen

Gast im Studio: Schauspieler Adnan Maral 

Top-Thema: Enkeltrick
PRAXIS täglich: Osteopathie
Ernährung: Gemüse mal anders - Ideen von Brigitte Bäuerlein
Besserwisser: Zelthering
Reportage: Glutenfreie Konditorei


Dienstag, 3. Juni 2014, 12.10 Uhr

drehscheibe

Schwindelerregend: Stromtrassen-Reparatur
Illegal: Steuerhinterziehung an Bargeldkassen
Lecker: Königsgemüse Spargel


Dienstag, 3. Juni 2014, 17.10 Uhr

hallo deutschland
mit Lissy Ishag

Treffen der Ramschkönige
Wenn Sonderpostenhändler streiten, feilschen, kaufen und verkaufen.


Dienstag, 3. Juni 2014, 17.45 Uhr

Leute heute
mit Karen Webb

Heiner Lauterbach und Frau Viktoria: Zu Hause am Starnberger See
Fürst Albert bei König Willem-Alexander und Königin Maxima


Dienstag, 3. Juni 2014, 21.00 Uhr

Frontal 21
mit Ilka Brecht

Die Truppe auf Kuschelkurs - Reformen bei der Bundeswehr
Die Krise in der Ukraine und der Konflikt mit Russland werfen die 
Frage auf: Wie gut ist die Bundeswehr für künftige Aufgaben gerüstet?
Nicht ausreichend, warnen Experten: Seit der Reform sei die Truppe 
zutiefst verunsichert, Deutschland als zweitgrößtes NATO-Land nicht 
fähig zur Bündnisverteidigung. 

Laut Jahresbericht 2013 des Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus sind 
viele Soldaten unzufrieden und enttäuscht. Das sind schlechte 
Voraussetzungen für eine Freiwilligenarmee, um qualifizierten 
Nachwuchs zu finden und ihn auch zu halten, was inzwischen sogar zu 
einer absurden Praxis führt: So werden seit Ende 2012 
Kriegsdienstverweigerungsanträge, die auch Offiziere stellen dürfen, 
fast durchgehend und mit pauschalen Begründungen abgelehnt. "Frontal 
21" zeigt den aussichtslosen Kampf mit den Behörden und welche 
gravierenden Folgen das für die jungen Offiziere, aber auch für die 
Truppe haben kann. Jetzt verspricht Bundesverteidigungsministerin 
Ursula von der Leyen (CDU) Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung, 
will die Bundeswehr familienfreundlicher und moderner machen. 

"Frontal 21" über neue Anforderungen, die Bemühungen, geeigneten 
Nachwuchs zu rekrutieren und zweifelhafte Versprechen.

Die Stromlüge der Industrie - Und ewig zahlt der Verbraucher

Ein ehrenwerter Verein - Die zweifelhaften Geschäfte der FIFA

Kurz vor Beginn der Fußball-WM in Brasilien sieht sich der 
Weltfußballverband FIFA mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Es 
geht um die Weltmeisterschaft im Jahr 2022 in Katar. Ein aus dem 
Emirat stammendes Ex-Vorstandsmitglied der FIFA soll Millionen 
gezahlt haben, um die WM zu kaufen.

Wenn es um das Geld geht, fällt die FIFA schon lange durch dubiose 
Machenschaften auf. Bei der WM in Brasilien wird der Weltverband nach
ersten Prognosen fünf Milliarden US-Dollar einnehmen. Versteuern wird
er diese aber nicht in Brasilien, sondern in der Schweiz, wo die FIFA
wie ein kleiner Verein geführt wird und entsprechend niedrige Steuern
zahlt. Ausdrücklich fordert die FIFA von Austragungsländern 
Steuerfreiheit für sich und die Sponsoren. Und will das - auf 
Nachfrage von "Frontal 21" - auch künftig so handhaben. Ein Skandal, 
meinen Kritiker und fordern, dass die FIFA ihre Einnahmen in den 
Austragungsländern versteuert. Die blieben nämlich, wie Südafrika 
nach der Fußball-WM 2010, auf Milliarden Kosten und Schulden sitzen.

"Frontal 21" über Korruptionsvorwürfe, Steuertricks und dubiose 
Geschäfte des Weltfußballverbandes FIFA.

Rückfragen bitte an Michael Hölting, Tel.: 030 - 2099-1254 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: