ZDF

ZDF-Programmhinweis
Donnerstag, 28. Mai 2014, 22.00 Uhr

Mainz (ots) -

Donnerstag, 28. Mai 2014, 22.00 Uhr

maybrit illner

Helden, Hoeneß, Hass und Häme - kennen wir keine Gnade mehr?
 
Gäste: 
Norbert Walter-Borjans (SPD), Finanzminister des Landes 
Nordrhein-Westfalen 
Hans-Ulrich Jörges, Journalist, Mitglied der "stern"-Chefredaktion 
persönlicher Freund von Uli Hoeneß 
Olaf Thon, 1989, 1990 und 1994 Deutscher Meister mit dem FC Bayern 
München, ehemaliger Nationalspieler und Weltmeister von 1990 
Juan Moreno, "Spiegel"-Reporter und Autor  u.a. "Uli Hoeneß - Alles 
auf Rot" 
Manfred Lütz, Psychologe, Theologe und Bestseller-Autor u.a. "Bluff! 
Die Fälschung der Welt" 
Simone Kämpfer, früher Staatsanwältin, seit 2007 Anwältin für 
Steuerstrafrecht/Wirtschaftsstrafrecht in Düsseldorf 

In wenigen Tagen tritt Uli Hoeneß eine dreieinhalbjährige Haftstrafe 
an - begleitet war sein Fall von großen Schlagzeilen, einem "Tag der 
offenen Tür" in der Strafvollzugsanstalt Landsberg und einem 
Erpresser, der drohte, er werde im Gefängnis keine ruhige Minute 
haben. Hoeneß nutzte die Abschiedsrede beim FC Bayern München, um 
seinen Sicht auf die Geschehnisse der vergangenen Monate kund zu tun.
Er fühle "Hass", er sprach von einer öffentlichen Treibjagd auf ihn 
und seine Familie, von Häme und Pranger. 

Wird aus berechtigter Kritik und notwendiger Recherche immer öfter 
Hass und Schnüffelei? Ist sein Fall ein Musterbeispiel für Skandale 
und Skandalisierung? Guttenberg, Wulff, Schwarzer, Tebarz van Elst - 
gestürzte Helden ohne Chance auf ein Comeback? Liegt das an einer 
gnadenlosen Öffentlichkeit oder an der mangelnden Einsicht der 
Betroffenen? Hat sich in den Eliten gerade im Hinblick auf 
Steuerehrlichkeit eine Art Sondermoral herausgebildet? Und ist es das
richtige Gegenmittel, wenn der Staat CDs kauft und Strafgebühren 
kassiert? 

Sind wir eine "Pranger-Gesellschaft" geworden? Eine Gesellschaft, die
nicht mehr in der Lage ist zu verzeihen und zweite Chancen 
einzuräumen? Wie gehen wir mit gefallenen Helden um?" 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: