ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Im Netz der Mordkommission
Neue dokumentarische Serie des ZDF war ein Zuschauererfolg

Mainz (ots) - Rund 10,3 Millionen Zuschauer sahen mindestens eine Folge der spannenden ZDF-Dokuserie "Im Netz der Mordkommission". Am vergangenen Freitag, 10. August 2001, verfolgten bis zu 3,8 Millionen Fernsehzuschauer den sechsten und letzten Teil. Insgesamt hatte die sechsteilige Serie - seit 6. Juli 2001, freitags 21.15 Uhr - durchschnittlich 3,07 Millionen Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 13 Prozent. Vier Jahre lang haben die beiden Autoren Michael Heuer und Heiner Gatzemeier an der dokumentarischen Serie "Im Netz der Mordkommission" gearbeitet. Gemeinsam mit Kameramann Heiko Behrens (Schnitt: Barbara Bialas, Brigitte Lippmann) beobachteten sie die Arbeit der Mordkommission im niedersächsischen Peine. Dort beschäftigten drei grausame Tötungsdelikte die Kommissare: Ausgangspunkt ist der Mord an der 18-jährigen Yasmin Stieler, die im Oktober 1996 getötet und zerstückelt wurde. Im März 1998 wird der Leichnam des 13-jährigen Markus Wachtel entdeckt, ein Jahr später die Leiche einer 59-jährigen Frau. Auch sie wurden zerstückelt. Die ZDF-Autoren dokumentierten die schwierige Suche nach den Tätern und beschrieben die aufreibende Ermittlungsarbeit aus dem Blickwinkel der Kommissare. Mit großem Einfühlungsvermögen wurden auch die Angehörigen der Opfer in die Filmarbeit mit einbezogen. "Im Netz der Mordkommission" unterstreicht die herausragende qualitative Kompetenz des ZDF im Bereich der dokumentarischen Serie. Für das nächste Jahr sind zwei neue Projekte in Vorbereitung. Mit "Wunschkinder" über ungewollt kinderlose Paare und Geschichten rund um den "Hamburger Hafen" wird das ZDF das Genre fortführen. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: