ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 14. Mai 2014

Mainz (ots) -

Mittwoch, 14. Mai 2014, 22.45 Uhr

ZDFzoom
Schmutzige Schifffahrt
Billiger Transport auf Kosten der Gesundheit
Film von Hilde Buder-Monath und Halim Hosny 

Auf den Ruhestand und die frische Ostseebrise hatten sich Jürgen 
Brandt und seine Frau gefreut, als sie von Frankfurt am Main nach 
Warnemünde zogen, in die neu gekaufte Dreizimmerwohnung mit Blick 
aufs Wasser. Heute macht sich Jürgen Brandt ernste Sorgen um seine 
Gesundheit. Denn die Schiffe, die direkt vor seiner Wohnsiedlung 
vorbei fahren, hinterlassen nicht nur eine dicke Rußschicht auf 
seinen Fensterbänken, sondern auch feinste Staubpartikel, sogenannten
"Ultrafeinstaub". 

"Die Partikel sind so klein, die gehen in die Lunge, durch die Wand 
ins Blut und sogar ins Gehirn", warnt Verkehrsexperte Axel Friedrich,
der die Belastung durch Schiffsabgase für eine unterschätzte Gefahr 
hält. Studien belegen, dass weltweit mindestens 60 000 Menschen 
jährlich vorzeitig sterben, weil sie Schiffsemmissionen ausgesetzt 
sind. Trotzdem fahren fast alle der mehr als 90 000 Schiffe weltweit 
ohne Filter und Katalysatoren. Das gilt auch für Kreuzfahrtschiffe, 
die als schwimmende Hotels auch im Hafen den Motor laufen lassen, um 
Strom für die Versorgung an Bord zu haben. 

Doch bei AIDA und anderen Kreuzfahrtunternehmen hat man begonnen, 
umzudenken - und nachzurüsten. Denn zum Traumurlaub gehört auch 
saubere Luft, das erwarten die Passagiere. In der Frachtschifffahrt 
dagegen lautet die Devise weiter "Hauptsache billig". Das Nachrüsten 
der Schiffe mit Umwelttechnologien wäre möglich, aber weil das Geld 
kostet, will keine Reederei anfangen. 

Warum schützt niemand unsere Gesundheit vor den schwimmenden  
Dreckschleudern? Dieser Frage gehen "ZDFzoom"-Reporter Hilde 
Buder-Monath und Halim Hosny nach. Sie sprechen mit Reedern, 
Wissenschaftlern und betroffenen Anwohnern. In Häfen, auf 
Schiffdecks, in einer Raffinerie, in den Fabrikhallen eines 
Schiffsmotorenherstellers und in London bei der 
Schifffahrtsorganisation der Vereinten Nationen versuchen sie 
herauszufinden, warum es so schwer ist, Schiffe endlich sauber zu 
machen.


Samstag, 1. Juni 2014, 8.10 Uhr

Löwenzahn
Marienkäfer - Das große Fressen

Die Wunder vor der Tür entdecken. Mit spannenden Geschichten und 
verblüffendem Wissen aus Natur, Umwelt und Technik begeistert 
"Löwenzahn" Kinder und Familien. Diesmal geht es um das Thema 
Marienkäfer. 

Max braucht Hilfe von Fritz Fuchs. Er muss seiner ungerechten 
Lehrerin beweisen, dass es auch Marienkäfer mit acht Punkten gibt. 
Doch das ist nicht das einzige Problem, dem sich Fritz stellen muss. 
Ganz Bärstadt leidet unter einer Schädlingsplage. Auch die edle 
Rosenzucht von Nachbar Paschulke ist völlig verlaust. Fritz ermittelt
und hat einen unglaublichen Verdacht. Kann es sein, dass eine fiese 
Pflanzenschutzfirma Blattläuse züchtet, um ihr Schädlingsgift zu 
verkaufen? 

Fritz begibt sich auf Spurensuche mit vielen Fragen: Wie wird man die
Schädlinge wieder los? Kann Fritz die Pflanzenschutzfirma daran 
hindern, weiter Ungeziefer zu züchten? Und was hat der Marienkäfer 
eigentlich mit all dem zu tun?


Samstag, 7. Juni 2014, 12.15 Uhr

FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014TM
Fußball-Fieber - Das WM-Magazin
Mission Titel
Die WM-Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft
Film von Boris Büchler, Lars Ruthemann und Stefan Bier

Die ZDF-Autoren Boris Büchler, Lars Ruthemann und Stefan Bier haben 
das Team von Bundestrainer Joachim Löw in den vergangenen Wochen mit 
der Kamera begleitet - vom Trainingslager in Südtirol über die 
Testspiele gegen Polen, Kamerun und Armenien. 
Am Tag der Abreise in Richtung Brasilien ziehen die Autoren eine 
kritische Bilanz: Bleibt der Titelgewinn ein realistisches Ziel?



ca. 12.40 Uhr
Fußball im Dschungel
Die WM kommt nach Manaus
Film von Albert Knechtel

Wenn am 15. Juni zwei Ex-Weltmeister aufeinandertreffen, wird es 
dampfen in der tropisch heißen Arena am Amazonas. Manaus, der 
vermutlich exotischste der zwölf Austragungsorte, erlebt den 
Klassiker zwischen England und Italien. Wer Manaus sagt, denkt an 
Regenwald, an grüne Hölle, vielleicht an Fitzcarraldo, aber gewiss 
nicht an Fußball. Zu heiß und zu feucht ist das Klima dort. Erst- 
oder Zweitligaklubs vom Amazonas sind in Brasilien Fehlanzeige. Und 
doch hat der Fußball Tradition in der Stadt, in der sich Rio Negro 
und Solimoes zum Amazonas verbinden. 

Das größte Fußball-Turnier der Welt, der Peladao, wird hier 
ausgetragen. Mehrere hundert Freizeitmannschaften kämpfen um den 
begehrten Titel. Und mit ihnen kämpfen junge Mädchen in einem 
Schönheitswettbewerb um die Schärpe der "Miss Peladao". Ein Stadion 
wie den "Obstkorb", wie der Volksmund die neue Arena für mehr als 40 
000 Zuschauer nennt, wird der Peladao nicht füllen können. Wenn in 
Brasilien von weißen Elefanten die Rede ist, wird immer auch das neue
Stadion von Manaus genannt. Zwischen Grassroots und Vollprofis, 
zwischen Weltklasse und Hinterwald - der Film zeigt am Beispiel der 
WM-Stadt Manaus das Dilemma des Megaevents zwischen Tradition und 
Kommerz. 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: