ZDF

ZDF zum Tod von Alexander U. Martens: "Bildungsbürger, Vermittler, Diplomat"

Mainz (ots) - Der Journalist und Publizist Alexander U. Martens starb im Alter von 78 Jahren in Darmstadt. Martens kam 1978 vom Börsenverein des deutschen Buchhandels zum ZDF und war bis 1998 Redakteur in der ZDF-Redaktion "aspekte". Von 1982 bis 1992 gehörte er zur Moderatorenriege des ZDF-Kulturmagazins. Er war Mitbegründer und Jury-Mitglied des "aspekte"-Literaturpreises.

Die "aspekte"-Redaktion würdigt ihren ehemaligen Mitarbeiter: "Alexander U. Martens war ein Bildungsbürger - zu einer Zeit, als dieses Wort nicht unbedingt als Kompliment verstanden wurde. Was ihn wenig anfocht. Er war beweglich, aufgeschlossen und verstand es, andere aufzuschließen. Er kam von der Literatur, war vertraut mit den klassischen Genres des Feuilletons, aber klug genug, sich auch auf Neues einzulassen. Er war ein Vermittler, der es verstand, Zugänge zu kontroversen, polarisierenden Themen zu eröffnen, ohne dem Publikum seine Meinung aufzudrängen. Er war ein Diplomat: Seinem Geschick war es zu verdanken, dass 'aspekte' Mitte der 80er Jahre auch aus und über die DDR berichten konnte."

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: