ZDF

Sechs neue Folgen des ZDF-Dauerbrenners "Der Alte" /Skurrile Fälle und viele prominente Episodendarsteller

Margot Ferencz (Sibylle Canonica, 2.v.l.) reagiert überraschend kühl, als ihr Gerd Heymann (Michael Ande, l.) und Richard Voss (Jan-Gregor Kremp, r.) mitteilen, dass ihr Mann ermordet wurde. Tochter Filippa (Jasmin Schwiers, 2.v.r.) ist sichtlich geschockt. Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Michael Marhoffer Weiterer ...

Mainz (ots) - Hauptkommissar Voss und seine Kollegen melden sich auf dem Bildschirm zurück. In sechs neuen Fällen ermitteln "Der Alte" und sein Münchner Kripo-Team ab Freitag, 28. März 2014, 20.15 Uhr im ZDF. Neben Jan-Gregor Kremp in der Titelrolle sowie den vertrauten Kollegen, dargestellt von Michael Ande, Pierre Sanoussi-Bliss, Markus Böttcher und Christina Rainer sind in den Episoden Muriel Baumeister, Felicitas Woll, Lisa Martinek, Ann-Kathrin Kramer, Thure Riefenstein, Devid Striesow, Michael Roll, Michael Fitz, Alexander Held, Thomas Thieme, Sylvester Groth und viele andere zu sehen.

In der Auftaktfolge mit dem Titel "Melodie des Todes" (Buch: Jan von der Bank; Regie: Michael Kreindl) müssen Voss und Pathologin Dr. Sommerfeld (Christina Rainer) einen besonders skurrilen Fall lösen. Bei einem gemeinsamen privaten Besuch eines klassischen Klavierkonzerts werden sie Zeuge eines schrecklichen Vorfalls: Bereits nach wenigen Tönen bricht die junge Pianistin ihr Spiel ab, weil die Tastenmechanik des Flügels blockiert ist - zwischen den Bass-Saiten klemmt eine menschliche Hand. Sie stammt von dem angeblich bei einem Segelunfall ums Leben gekommenen Pianisten Franz-Jakub Ferencz. Doch "Der Alte" und sein Team finden heraus: Er wurde vergiftet. Erste Hinweise führen zur Familie des Klassikstars. Wurde er Opfer eines Komplotts?

"Der Alte" ist die langlebigste Krimiserie im deutschen Fernsehen; die erste Folge wurde am 11. April 1977 ausgestrahlt. Nach Siegfried Lowitz, Rolf Schimpf und Walter Kreye ist Jan-Gregor Kremp seit 14. September 2012 in der Titelrolle zu sehen.

http://deralte.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über die ZDF Presse und Information, Telefon: 06131- 70-16100, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/deralte

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121




Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: