ZDF

"Tannbach"' - Drehstart für historischen ZDF-Dreiteiler

Mainz (ots) - "Es gab keine Stunde Null, aber wir hatten die Chance zu einem Neubeginn", Richard von Weizsäcker am 8. Mai 1985.

Unter der Regie von Alexander Dierbach entsteht zurzeit in Tschechien der historische ZDF-Dreiteiler "Tannbach", ein Sittengemälde des ländlichen Nachkriegsdeutschlands von 1945 bis 1952 in einem kleinen Dorf zwischen Bayern und Thüringen.

Zur Besetzung gehören unter anderem Nadja Uhl, Heiner Lauterbach, Martina Gedeck, Henriette Confurius, Jonas Nay, Ludwig Trepte, Alexander Held, Ronald Zehrfeld, Maria Dragus, Florian Brückner, Maximilian Brückner, Natalia Wörner und andere.

In "Tannbach" erleben die verbliebenen Dorfbewohner, Kriegsgefangenen, Deserteure und Nazi-Opportunisten die letzten Kriegstage und versuchen zu überleben - irgendwie. Nach 1945 gehört "Tannbach" zunächst zur amerikanischen, später zur sowjetischen Besatzungszone, bis sich im Sommer 1946 die Grenzen der Besatzungszonen erneut verschieben, das Dorf geteilt wird und der Bach, der durch das Dorf fließt, die Grenze zwischen amerikanischer und russischer Besatzungszone bildet. "Tannbach" erlebt in den Folgejahren das Ringen um einen demokratischen Neuanfang; die Geschichte folgt drei Familien und den Dorfbewohnern auf ihrem Weg zwischen BRD und DDR.

"Das aufwändige Filmepos erzählt 70 Jahre nach Kriegsende in einem ländlichen Mikrokosmos von der Entstehungsgeschichte der beiden deutschen Staaten. Mit "Tannbach" bringen wir den Zuschauern große Geschichte anhand menschlicher Erfahrungen und Erlebnisse nahe", so Dr. Norbert Himmler, Programmdirektor des ZDF.

"Tannbach" ist eine Gabriela Sperl Produktion für Wiedemann & Berg Television in Koproduktion mit dem ZDF und Wilma Film. Gefördert wird der Mehrteiler vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF), von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) sowie dem Tschechischen Staatsfonds der Kinematografie (Tschechien).

Produzenten sind Gabriela Sperl, Quirin Berg und Max Wiedemann, ausführende Produzentin ist Sophie von Uslar. Die Redaktion im ZDF haben Caroline von Senden und Katharina Dufner. Regie führt Alexander Dierbach ("Uns trennt das Leben", "Fischerkrieg"); die Drehbücher stammen von Josephin und Robert von Thayenthal, bearbeitet von Gabriela Zerhau, Martin Pristl und Gabriela Sperl. Die Dreharbeiten in Tschechien, Thüringen und Bayern dauern bis Anfang Juli 2014, Sendetermin des Event-Dreiteilers ist Anfang 2015 im ZDF.

http://twitter.com/ZDF

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121




Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: