ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 30. März 2014

Mainz (ots) -

Sonntag, 30. März 2014, 13.55 Uhr

Die Hundeflüsterin
Maja Nowak und das tierische Kraftpaket

Stefanie Koch kann sich das Fitnessstudio sparen. Sobald ein anderer 
Hund in Sicht kommt, zieht ihr Staffordshire-Terrier Emma wie 
besessen an der Leine. Jeder Spaziergang wird für die Besitzerin zu 
einem Kräftemessen zwischen Mensch und Tier. Emmas Aggressionen und 
ihr furchteinflößender Anblick auf der Straße bereiten Stefanie Koch 
große Sorgen, denn als sogenannte Kampfhunde genießen 
Staffordshire-Terrier ohnehin einen schlechten Ruf. Die verzweifelte 
Hundehalterin erhofft sich nun Hilfe von Maja Nowak. Die 
Hundeflüsterin stellt fest, dass Emmas Aggressionen nichts mit der 
Rasse zu tun haben, sondern eher mit  einer fehlenden Führung. 
 
Fernsehmoderatorin Claudia Ludwig hat sich vor einiger Zeit aus einem
Tierheim auf Sardinien ihren Traumhund mit nach Hause genommen: einen
reinrassigen Maremmano. Maja Nowak führte Hündin Neve damals behutsam
in die Familie und in die völlig fremde Welt ein. Einige Wochen 
später besucht die Hundeflüsterin die Ludwigs erneut, um zu sehen, 
wie die neue Gemeinschaft funktioniert. Sie trifft auf eine sehr 
entspannte Hundedame und eine etwas ratlose Besitzerin. Denn Neve 
folgt nur ungern Frauchens Anweisungen und klaut außerdem ständig 
Futter. Bei einem Leithund nicht ganz unüblich, findet Maja Nowak. 
Sie zeigt der Familie Tricks und Übungen, um auch einem Chef einige 
Regeln beizubringen.

Chihuahua Bella bringt die Urbans regelmäßig zur Verzweiflung. Jeder 
fremde Hund lässt den Familienliebling ausrasten. Ulrich Urban setzt 
inzwischen auf die Vermeidungsstrategie und schirmt den Chihuahua 
beim Spaziergang häufig ab. Da sich die Urbans aber auf Dauer eine 
andere Lösung wünschen, sind sie mit dem zweijährigen Hundemädchen zu
Maja Nowak nach Berlin gefahren. Sie erkennt: Bella braucht einen 
Wächter. Einen, der für sie Aufgaben übernimmt und sie beschützt. Wie
so oft gilt Majas Trainingsplan auch diesmal nicht nur für Hund, 
sondern auch für Herrchen.


Montag, 21. April 2014, 23.25 Uhr

Die Schwester der Königin'
(The Other Boleyn Girl)
Englischer Spielfilm von 2008

Sex, Lügen und Palastintrigen am englischen Hof: In der opulenten 
Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Philippa Gregory hat 
Eric Bana als Heinrich VIII. die Qual der Wahl zwischen seiner 
späteren zweiten Frau Anne Boleyn und ihrer nicht minder schönen 
Schwester Mary. Natalie Portman und Scarlett Johansson kämpfen in 
diesem aufwändigen Kostümfilm um die Gunst des englischen Monarchen, 
der mit sechs Ehen Geschichte machte. 
 
1520 hadert König Heinrich VIII. (Eric Bana) mit seiner Ehefrau 
Katharina von Aragon (Amy Torrent), die ihm noch immer nicht den 
ersehnten Thronfolger gebären konnte. Eine Chance für den Herzog von 
Norfolk (David Morrissey), über seine Nichte Anne (Natalie Portman) 
den Einfluss der Familie zu erhöhen. Gemeinsam mit seinem Schwager 
Thomas Boleyn (Mark Rylance) wird er dem Monarchen die selbstbewusste
Anne als Mätresse zuführen. Doch ein Jagdunfall macht der Familie 
zunächst einen Strich durch die Rechnung: Der verletzte Heinrich 
verliebt sich in seine Pflegerin, Annes sanfte, frisch verheiratete 
Schwester Mary (Scarlett Johansson), und holt die Schwestern zusammen
mit ihrem Bruder George (Jim Sturgess) an den Hof. Während man die 
eifersüchtige Anne nach einem Ungehorsam an den französischen Hof 
verbannt, wird Mary von Heinrich schwanger. Aus Angst, das sexuelle 
Interesse des Königs könnte sich wegen Marys komplizierter 
Schwangerschaft auf fremde Konkurrentinnen richten, veranlassen die 
Boleyns Annes Rückkehr aus Frankreich. Skrupellos und verführerisch 
gelingt es Anne, ihre Schwester in der Gunst des Königs auszustechen:
Mary und ihr Baby werden aufs Land geschickt. Annes Ambitionen aber 
gehen viel weiter, denn nicht als Mätresse, sondern nur als Königin 
wird sie Heinrichs Werben nachgeben. 

König Heinrich VIII. war von 1509 bis 1547 an der Macht. Berüchtigt 
für seinen ausschweifenden Lebensstil, ist er der Nachwelt vor allem 
wegen seiner sechs, in zwei Fällen durch Enthauptung drastisch 
beendeten, Ehen im Gedächtnis geblieben. Anne Boleyn und - drei Ehen 
später - ihre Cousine Catherine Howard wurden wegen (angeblichen?) 
Ehebruchs hingerichtet. Nicht umsonst gibt es in England für 
Heinrichs sechs aufeinander folgende Ehen den Abzählrein: "Divorced, 
Beheaded, Died, Divorced, Beheaded, Survived" ("Geschieden, geköpft, 
gestorben, geschieden, geköpft, überlebt"). 

Auch aus Heinrichs Verbindung mit Anne ging - wie übrigens aus allen 
seinen Ehen - zwar kein männlicher Erbe hervor, doch kam mit der 
Geburt ihrer legitimen Tochter Elizabeth am 7. September 1533 die 
Frau zur Welt, die etliche Jahre später als Elizabeth I. zu einer der
mächtigsten Herrscherinnen nicht nur Europas, sondern auch der 
Filmgeschichte werden sollte - zuletzt eindrucksvoll verkörpert von 
Cate Blanchett in Shekhar Kapurs "Elizabeth" und "Elizabeth - Das 
goldene Zeitalter". 

Sendelänge 107 Minuten 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: