ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF-Magazin WISO: Gefahr durch serienweise platzende Glasdächer beim Smart
Autohersteller hält eine Rückrufaktion für nicht erforderlich

Mainz (ots) - Eine mysteriöse Serie von Glasschäden betrifft den Kleinwagen Smart. Dies berichtet das ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO in seiner Sendung am Montag, 23. Juli 2001, 19.25 Uhr. In den WISO bekannt gewordenen Fällen zerbarsten die Glasdächer bei normaler Fahrt unter gewöhnlichen Straßenverhältnissen mit lautem Geräusch in zahllose Splitter. Die Glassplitter fielen dabei in den Innenraum der Fahrzeuge. In einem Fall erlitt eine Fahrerin Schnittverletzungen im Gesicht. Die betroffenen Smart-Fahrer schließen mit großer Sicherheit eine Beschädigung des Glases durch Steinschlag oder sonstige Fremdeinwirkungen aus. Der Smart ist ein Produkt der Micro Compact Car, ein Tochterunternehmen der DaimlerChrysler AG. Die Smart-Firmenleitung vermutet in allen Fällen Steinschlag als Ursache. Die Zahl der Fälle sei nicht bekannt, es sind möglicherweise bereits Hunderte. Gutachten wurden nach Auskunft des Unternehmens nicht eingeholt. "Eine unsachgemäße Konstruktion, die das Glas unter Spannungen setzt," hält Professor Reinhard Conradt von der Technischen Hochschule Aachen für eine mögliche Ursache der Schadensfälle. Es könne, so der Wissenschaftler, aber auch an möglichen Nickelsulfideinschlüssen liegen. Dem hält Dr. Helmut Wawra, Vorstandsmitglied der Micro Compact Car, entgegen, dass man Rohglas-Tests gemacht habe und das Einkleben der Glasscheiben durch Roboter erfolge. Der Smart hatte bis zum vergangenen Jahr ähnliche Probleme mit den Heckscheiben, die - wie jetzt die Glasdächer - ebenfalls zerplatzten. Als Grund wurde von dem Unternehmen "ein fehlerhaftes Zusammenwirken von Glas und Heizdrähten" genannt. Die Ursache soll seit April 2000 behoben sein. Lieferant von Heckscheibe und Glasdach ist ein und derselbe Zulieferer. Bis heute wurden keine Kundeninformationen oder Rückrufaktionen veranlasst. Moderation: Michael Opoczynski Der Moderator steht für Rückfragen und Interviews am Montag, 23. Juli 2001 unter 06131/705510 gerne zur Verfügung. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: