ZDF

ZDF-Programmhinweis
Donnerstag, 19. Juli 2001, 22.15 Uhr
Berlin Mitte

    Mainz (ots) -

    Berlin Mitte     mit Maybrit Illner

    Ver.di-Chef Frank Bsirske bei der ZDF-Talkshow "Berlin Mitte"     Thema: Mit Volldampf in die Flaute - Rot-Grün in der Konjunkturfalle?

    Die Reformvorstöße von Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (parteilos) zur Arbeits- und Gesundheitspolitik sind heftig umstritten. Am Dienstag hatte Müller den Wirtschaftsbericht 2001 mit Forderungen nach tarifpolitischer Zurückhaltung und privater Gesundheitsvorsorge vorgelegt. Die Industrie lobt die Vorschläge Müllers, die Gewerkschaften weisen die Forderung nach moderaten Lohnabschlüssen vehement zurück.

    Die Überlegungen für mehr private Vorsorge im Gesundheitswesen und und ein härteres Vorgehen gegen "Arbeitsunwillige" stoßen aber nicht nur bei den Gewerkschaften auf Kritik. Auch Kabinettsmitglieder und SPD-Politiker lehnen die Müller-Vorschläge ab. SPD-Generalsekretär Franz Müntefering warnt zum Beispiel vor  einer Abkehr von der paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung.

    Über Konjunkturaussichten, die Forderung nach maßvollen Lohnabschlüssen und die Sozialpolitik der Zukunft diskutiert Maybrit Illner mit dem Ver.di-Chef Frank Bsirske, dem Unternehmer Randolf Rodenstock, dem Grünen-Fraktionschef Rezzo Schlauch, dem SPD-Fraktionschef Peter Struck und dem wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU und Vorsitzenden des Bundestagsausschusses für Wirtschaft und Technologie, Matthias Wissmann.

    Der Chef der mit rund drei Millionen Mitgliedern größten Gewerkschaft der Welt, Frank Bsirske, bezieht zum ersten mal in einer Talkrunde Stellung zu Fragen der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik.

    Thema:     Mit Volldampf in die Flaute -     Rot-Grün in der Konjunkturfalle?

    Gäste:
    Frank Bsirske, Vorsitzender der Gewerkschaft Ver.di
    Randolf Rodenstock, Unternehmer
    Rezzo Schlauch, Vorsitzender der Fraktion B'90/Grüne im Bundestag
    Peter Struck, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Bundestag
    Matthias Wissmann (CDU), Vorsitzender Bundestagsausschuss für
    Wirtschaft und        
    Technologie


ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: