ZDF

"ZDF.reportage: Notruf für die Heli-Docs"/ ZDF-Reporter mit Rettungsfliegern unterwegs in den Südtiroler Alpen

Ist das Gelände zu gefährlich zum landen, holt der Bordtechniker Patienten und Ärzte mit der Winde an Bord Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - Für die "ZDF.reportage: Notruf für die Heli-Docs" sind die ZDF-Reporter Viktor Stauder und Marco Gündel am Sonntag, 2. Februar 2014, 18.00 Uhr, mit Rettungsfliegern in den Südtiroler Alpen unterwegs. Die Reportage begleitet die Arbeit der Notärzte, Piloten und Bordtechniker bei ihren Einsätzen in Bozen und Brixen, bei denen nicht nur moderne Technik in einem eingespielten Rettungssystem eine große Rolle spielt. Auch die individuellen Fähigkeiten der Einsatzkräfte sind gefragt, wenn es in den unterschiedlichsten Rettungsfällen oft auch um Leben und Tod geht.

Vor der Südtiroler Bergkulisse sind die Rettungshubschrauber Pelikan 1 und Pelikan 2 im Einsatz. Die Luftrettung ist eine Mischung aus Millimeterarbeit am Steuerknüppel und Ärztehandwerk am Limit. Der Dienst beginnt mit dem täglichen Briefing bei Sonnenaufgang und endet mit dem Helikopter-Check bei Sonnenuntergang. Es gilt, möglichst schnell am Einsatzort zu sein, auch wenn die Informationen bei Einsatzbeginn meistens noch dürftig sind. Manchmal entscheiden Sekunden über Leben oder Tod. Die Rettungsflieger werden zu Autounfällen und zu abgestürzten Gleitschirmfliegern gerufen. Verirrte oder verletzte Bergsteiger werden genauso versorgt wie Menschen mit Herzinfarkten oder lebensbedrohlichen Krankheiten.

Notarzt Manfred Brandstätter ist mit 64 Jahren ein "alter Hase". Er vermittelt die notwendige Ruhe und Gelassenheit, hat mit Abstand die meiste Erfahrung. Noch nicht so lange dabei ist die 36-jährige Notärztin Ivana Gutwenger. Die zierliche Frau gilt unter den Kollegen als hochkonzentriert, bestimmt und kompetent.

Die "ZDF.reportage" schaut den "Heli-Docs" über die Schultern und zeigt Menschen mit unterschiedlichen Geschichten, Idealen, individuellen Fähigkeiten und Eigenheiten.

http://reportage.zdf.de/

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/zdfreportage

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: