ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"Glückssucher" im ZDF
Dokumentation über Rentner auf Mallorca

Mainz (ots) - Am Strandabschnitt, den die Deutschen "Ballermann" nennen, flanieren die Rentner. Jedenfalls die, die es sich leisten können. Einige allerdings sitzen auch mit einer Flasche billigem Rotwein am Rand und hoffen auf ein paar Münzen. Betteln auf mallorquinisch. In der "37°"-Dokumentation "Glückssucher - Rentner auf Mallorca" stellt ZDF-Autor Mathias Welp am Dienstag, 10. Juli 2001, 23.15 Uhr Menschen vor, die von der Sehnsucht nach Sonne, Sand und Meer getrieben, zum Sozialfall wurden. Meist haben die alten Menschen nicht lang genug in die Rentenversicherung einbezahlt, und in Spanien haben sie keinen Anspruch auf Altersversorgung. Besonders schwierig ist es, wenn der Pflegefall eintritt: Spätestens dann sind alle Hoffnungen auf ein Paradies an der Realität zerschellt. Die ehemalige Schauspielerin Elsbeth Kirschner zum Beispiel, inzwischen 96 Jahre alt, war vor 35 Jahren nach Mallorca ausgewandert. Doch als sie gebrechlich wurde und das Ersparte aufgezehrt war, ließ die knappe Rente nur den Weg in ein ärmliches Altenheim zu. Nur mit Mühe gelang die Rückführung in ein Altenstift nach Weimar. "Erst reicht die Rente nicht mehr, dann stirbt ein Partner", berichtet der deutsche Inselpfarrer Andreas Ahnert: "Wer sich dann kein soziales Umfeld in der Bevölkerung aufgebaut hat, geht schnell in Illusionen verloren." Andreas Ahnert ist in der anschließenden Gesprächsrunde "37°plus - Die Diskussion: Altersträume" auch Gast von Michael Steinbrecher. Hier wird unter anderem erörtert, welche Möglichkeiten es für ein wirklich unbeschwertes Rentnerleben im Süden gibt und in welchen Fällen man sich besser von seinem großen Traum verabschieden sollte ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: