ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Preisträger der "Goldenen Natur" bekannt gegeben
Wettbewerb von ZDF und HörZu

    Mainz (ots) - Die ersten Gewinner des vom ZDF und der
Fernsehzeitschrift HörZu ins Leben gerufenen und von der Deutschen
Bundesstiftung Umwelt unterstützten Wettbewerbs "Goldene Natur" sind
ermittelt. Eine mit Vertretern führender deutscher Umweltverbände
besetzte Jury hat am Mittwoch, 4. Juli 2001, in Berlin folgende
Preisträger bekannt gegeben: Hildegard und Klaus Buchin aus Lübeck
für ihren Einsatz bei der Erhaltung des Biotopverbundes auf dem
Gebiet der ehemaligen innerdeutschen Grenze; Klaus Zeibig aus
Wurzen-Dehnitz für 50 Jahre Einsatz für den Naturschutz und Betreuung
eines Naturschutzgebietes in Sachsen; Rudolf Kolerus aus Scheinfeld,
er setzt sich ein für ein Tal-Auen-Projekt auf Basis von Naturschutz,
sanftem Tourismus, Landwirtschaft und Hochwasserschutz in
Mittelfranken; Salome und Andreas Winkler für die Entwicklung
naturverträglicher Landwirtschaft und Regeneration einer vielfältig
strukturierten Feldflur im Landkreis Chemnitz; Klaus Götze
(NABU-Kreisverband Saale-Holzland-Kreis) für die großflächige Pflege
eines ehemaligen Truppenübungsplatzes sowie Franz Debatin
(NABU-Ortsgruppe Hambrücken e.V.) für Leistungen im Rahmen einer
großflächigen Feuchtwiesenregeneration, Weißstorchschutzprogramm und
Anlage von Flachgewässern.
    
    ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender würdigte in Berlin die
Preisträger und das Engagement der mehr als 500 Privatpersonen, die
an diesem Wettbewerb teilgenommen haben: "Die Vielzahl der
Einsendungen zeigt, dass umweltbewusstes Handeln für immer mehr
Menschen ein wichtiges Thema ist. Ein Thema, das ihren Lebensalltag
bestimmt, ja oft zum Lebensinhalt geworden ist", so Brender. "Selbst
ein Projekt zu starten, das der Natur und der Umwelt zugute kommt,
und es ehrenamtlich zu pflegen, verdient höchste Anerkennung. Wir
freuen uns, dass wir in unserem Magazin "ZDF.umwelt" über dieses
Engagement regelmäßig berichten und damit auch neue Initiativen in
Gang bringen können."
    
    Die "Goldene Natur", die zeitgleich mit dem Start des neuen
wöchentlichen Magazins "ZDF.umwelt" im Januar dieses Jahres von ZDF
und HörZu ins Leben gerufen wurde, zeichnet Menschen und private
Initiativen aus, die sich für den Schutz der Natur und den Erhalt der
Umwelt einsetzen und beispielhaften Charakter haben.
Bundesumweltminister Jürgen Trittin hat die Schirmherrschaft für den
Wettbewerb übernommen. Und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, die
seit acht Jahren den deutschen Umweltpreis vergibt, stellt
    
    250 000 Mark zur Verfügung. Insgesamt 70 000 Mark entfallen auf
die sieben Preisträger der "Goldenen Natur", weitere 200 000 Mark
werden zur Verfügung gestellt, um bis zu 50 neue Patenprojekte in
Gang zu bringen.
    
    Die Preisverleihung findet am Sonntag, 26. August 2001, 13.15 Uhr
im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin statt.
"ZDF.umwelt" stellt dann in einer Sondersendung live von der IFA die
Gewinner und ihre Projekte vor.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: