ZDF

Neuer "Stralsund"-Krimi im ZDF: Fünfter Fall für Katharina Wackernagel

Neuer "Stralsund"-Krimi im ZDF: Fünfter Fall für Katharina Wackernagel
Die Kommissare Karl Hidde (Alexander Held), Nina Petersen (Katharina Wackernagel), Benjamin Lietz (Wotan Wilke Möhring) und Gregor Meyer (Michael Rotschopf), v.l.n.r. Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Stephan Persch Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für ...

Mainz (ots) - Katharina Wackernagel ermittelt im ZDF zum fünften Mal in der Rolle der Polizeikommissarin Nina Petersen. Am Montag, 30. Dezember 2013, 20.15 Uhr, sendet das ZDF "Stralsund - Freier Fall" als "Fernsehfilm der Woche". In weiteren Rollen spielen Alexander Held, Andreas Schröders, Wolfram Koch, Wanja Mues, Katharina Marie Schubert, Mathias Bundschuh, Rudolf Kowalski und andere. Regie führte erneut Martin Eigler, das Drehbuch entstand wieder in Zusammenarbeit mit Sven Poser.

Am Morgen nach einer feuchtfröhlichen Karaokeparty, auf der Polizeichef Meyer (Michael Rotschopf) mit den Kollegen seinen Geburtstag gefeiert hat, schlägt die Nachricht ein wie eine Bombe: Ein Kronzeuge, der vor dem Staatsanwalt aussagen wollte, ist auf dem Weg dorthin erschossen worden. Die Informationen über die Wegstrecke und ihre Stationen waren streng geheim. Es muss eine undichte Stelle im Apparat geben.

Die Ermittlungen führen über die Gefängnis-Besucherliste des Kronzeugen zum Spielhallenbesitzer Godo Hartmann (Tim Wilde). Im Verhör scheint er überrascht über die Nachricht des Todes seines Freundes. Noch überraschter sind die Polizisten, als plötzlich ein Kommissar des LKA auftaucht, das Verhör abrupt beendet und den Fall zur Landessache erklärt. Das LKA führt Hartmann als Informanten. Über ihn ist man seit Jahren einem Drogenring unter der Führung eines Mannes, der nur als "Victor" bekannt ist, auf der Spur. Godo hat schon etliche Mitglieder der Bande ans Messer geliefert, aber die Identität Victors ist unklar. Godo Hartmann darf auf keinen Fall als Informant auffliegen.

Ninas Kollege Benjamin Lietz (Wotan Wilke Möhring) verfolgt die Ermittlungen mit großem Unbehagen, was Nina nicht verborgen bleibt. Dann gesteht Benjamin ihr, dass die internen Informationen von ihm kamen. Er habe sie Godo zugespielt. Als Gegenleistung sollten damit die Spielschulden seines Bruders getilgt werden. Niemals hätte Benjamin gedacht, dass er damit indirekt für einen Mord verantwortlich werden könnte.

Den vierten "Stralsund"-Krimi mit dem Titel "Tödliches Versprechen" verfolgten am 4. Februar 2013 6,01 Millionen Zuschauer (17,6 Prozent Marktanteil) im ZDF.

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/stralsundfreierfall

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: