ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Heiko Holefleisch wird neuer Koordinator ARTE

    Mainz (ots) - Heiko Holefleisch wird neuer Koordinator ARTE. Dies
gab ZDF-Intendant Dieter Stolte in Mainz bekannt. Holefleisch wird
vom 1. Oktober 2001 an Nachfolger von Hans-Günther Brüske, der als
Programmdirektor zum Saarländischen Rundfunk wechselt. Holefleisch
ist seit über sieben Jahren als Redaktionsleiter verantwortlich für
Programme wie "Evelyn Hamanns Geschichten aus dem Leben", "Katharina
die Große", "Stubbe - von Fall zu Fall" und andere ZDF-Erfolge.
    
    "Herr Holefleisch hat ein Gespür für Programmpolitik und
Programmqualität", erklärte Stolte, "beides sind notwendige
Qualifikationen für ARTE". Die Berufung von Heiko Holefleisch mache
auch den besonderen Stellenwert deutlich, den das ZDF dem Programm
von ARTE beimesse: "Nur gute Leute machen gute Programme".
    
    Der 52-jährige Heiko Holefleisch arbeitete nach dem Studium
zunächst als Regie-Assistent beim WDR. Von 1975 bis 1978 arbeitete er
dort als Lektor und war außerdem von 1976 bis 1979 als Dramaturg bei
den Städtischen Bühnen Essen beschäftigt.
    
    In den Jahren 1980/1981 war er als Dramaturg und
Literature-Adviser für die Berkeley Stage Company, San Francisco
sowie als Dramaturg für das Schauspielhaus Düsseldorf tätig. 1981
wechselte Heiko Holefleisch zum Schauspiel Frankfurt und war dort bis
1990 als Dramaturg bzw. Gastdramaturg verpflichtet, von 1986 bis 1989
als Mitglied der Künstlerischen Leitung. Von 1987 bis 1989 war Heiko
Holefleisch Mitglied der Jury des Frankfurter Hörspielpreises. Bis
1991 arbeitete Heiko Holefleisch unter anderem als Redakteur und
Autor für den Hessischen Rundfunk, Frankfurt, bevor er zum ZDF
wechselte.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: