ZDF

ZDF-Programmhinweis
Dienstag, 26. Juni 2001, 5.30 Uhr / ZDF-Morgenmagazin
Wolfgang Herles gibt Buchtipps

Mainz (ots) - Pünktlich zur Urlaubszeit gibt es am kommenden Dienstag im ZDF-Morgenmagazin wieder Buchtipps von und mit Wolfgang Herles. Der Leiter des ZDF-Kulturmagazins "aspekte" hat spannende Sommerlektüre aus dem aktuellen Verlagsangebot ausgewählt, die er live im Studio vorstellt. Um 6.15 Uhr beschäftigt sich Wolfgang Herles mit folgenden Bücher: "Unterwegs mit Mr. Einstein", ein skurriles Roadmovie von Michael Paterniti im Rowohlt Verlag Die Geschichte des preisgekrönten Reporters Michael Paterniti klingt reichlich bizarr, beruht aber auf Tatsachen. 1995 reist er mit seinem Buick quer durch die USA, an seiner Seite der 84-jährige Pathologe Thomas Harvey, im Kofferraum das konservierte Gehirn von Albert Einstein. Vor 40 Jahren hatte Harvey den großen Physiker obduziert und dabei das Gehirn des Toten an sich genommen, um das Geheimnis des menschlichen Gehirns zu dechiffrieren. Nun will der erfolglose Mediziner seinen Forschungsgegenstand der Einstein-Enkelin in Kalifornien übergeben. Unterwegs begegnen sie Freunden und ehemaligen Mitarbeitern des genialen Entdeckers der Relativitätstheorie. "Miss Wyoming", ein schriller Hollywood-Roman des kanadischen Kultautors Douglas Coupland im Verlag Hoffmann und Campe Ein unverhoffter Kontakt mit dem Jenseits hat John Johnson und Susan Colgates Leben verändert. Der Produzent von B-Actionfilmen ist nach einem höllischen Drogencocktail mit Mühe ins Diesseits zurückgekehrt, die frühere Schönheitskönigin hat mit der Sitznummer 58a das große Los gezogen und einen Flugzeugabsturz unversehrt überstanden. Kein Wunder, dass sich die beiden vom Schicksal Begünstigten auf einer Party in Beverly Hills hemmungslos ineinander verlieben. Als Susan Colgate am nächsten Tag dann spurlos verschwunden ist, macht sich John Johnson auf die abenteuerliche Jagd nach der Frau seines Lebens. "Tod einer Ärztin" ein neuer Krimi von Hansjörg Schneider im Ammann Verlag Es ist Hochsommer in Basel und Peter Hunkeler, der bärbeißige Kommissär sitzt missgelaunt in seinem Büro und denkt an ein kühles Bad im Rhein. Da erreicht ihn die Nachricht, dass seine Hausärztin Dr. Erni, eine unverheiratete Altachtundsechzigerin, in Paris ermordet wurde. Schnell ergeben sich Verdachtsmomente gegen eine Gruppe Drogenabhängiger, die von der liberalen Medizinerin mit Methadon versorgt wurden. Auch ihr unehelicher Sohn, der unter chronischer Geldnot leidet, kommt als Täter in Betracht. Die vielversprechendste Spur führt Hunkeler schließlich zu einer heimlichen Liebschaft der Ärztin. Um 8. 15 Uhr stellt Wolfgang Herles folgende Bücher vor: "Das achte Gebot" ein neuer Roman der norwegischen Krimi-Autorin Anne Holt im Piper Verlag Hauptkommissarin Hanne Wilhelmsen aus Oslo hat wieder einen vertrackten Fall zu lösen. Zwei Menschen sind brutal ermordet worden. Allem Anschein nach gehört der prominente Staatsanwalt Sigurd Halvorsrud zu den Tatverdächtigen. Er wurde neben seiner enthaupteten Frau mit blutdurchtränkter Kleidung gefunden. Beim zweiten Opfer, einem Wirtschaftsjournalisten, findet man seine Fingerabdrücke. Aber Hanne Wilhelmsen will keine voreiligen Schlüsse ziehen, sie fahndet nach dem zwielichtigen Geschäftsmann Salvesen. Als der ertrinkt, steht die Kriminalistin wieder am Anfang ihrer Ermittlungen. "Stierkampf" von A.L. Kennedy im Wagenbach Verlag Die schottische Autorin verknüpft in ihrem jüngsten Buch autobiographische Notizen mit Eindrücken von einer Spanienreise. Ein Reportage-Auftrag reißt Alison Kennedy aus einer tiefen Depression. Sie fährt nach Madrid, um von den legendären Corridas zu berichten. Hier erlebt sie die Kampfriten begnadeter Toreros in der Arena und erzählt von der Faszination und dem Schrecken dieses mörderischen Schauspiels. Die Autorin porträtiert den Dichter Garcia Lorca, der die Stiere liebte, und den berühmten Matador Juan Belmonte, der alle Kämpfe überlebte, sich dann aber selbst tötete. Ein Kapitel ihres Buches ist dem gefeierten Teenie-Torero Julian Lopez gewidmet, der mit cooler Eleganz in der Arena agiert und in einer Saison 150 Stiere bezwungen hat. "Land der Freien", das neue Buch von Cormac McCarthy im Rowohlt Verlag Mit diesem Roman beendet der texanische Bestsellerautor seine "Borderline-Trilogie" über den Wilden Westen Amerikas. Held des Buches ist der junge Cowboy John Grady Cole, eine Art Pferdeflüsterer auf einer kleinen Ranch bei El Paso. Am Abend zieht es ihn immer wieder über die Grenze nach Mexiko, in die Nachtbars von Ciudad Juarez. Hier verliebt sich Cole in die geheimnisvolle Hure Magdalena. Der Cowboy will sie heiraten, doch Eduardo, ihr philosophierender Zuhälter und Messerheld, gibt sie nicht frei. John Gradys Versuch, das Mädchen freizukaufen, endet tödlich. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: