ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Ulrike Angermann wird neue Leiterin der Redaktion Gesellschaftspolitik
Rudolf Blank übernimmt stellvertretenden Vorsitz des Personalrats

    Mainz (ots) - Die neue Leiterin der für Dokumentationen und
Reportagen zuständigen Senderedaktion Gesellschaftspolitik des ZDF
heißt Ulrike Angermann. Die 39-Jährige folgt Rudolf Blank nach, der
nach der Personalratswahl im März 2001 die Aufgabe des 1.
Stellvertretenden Vorsitzenden des ZDF-Personalrats übernommen hat.
    
    "Mit Ulrike Angermann haben wir eine engagierte und kreative
Journalistin für diese wichtige Aufgabe gewonnen. Von ihr erhoffe ich
mir neue Impulse für die Dokumentationen und Reportagen des ZDF",
sagte ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender.
    
    Ulrike Angermann begann ihre Tätigkeit beim ZDF 1982 mit einer
Hospitanz beim Kinder- und Jugendprogramm. Nach einem Volontariat war
sie zunächst Redakteurin der "heute"-Nachrichten, dann Reporterin,
Autorin und Moderatorin der ZDF-Kindernachrichtensendung "logo" und
der Jugendsportsendung "Pfiff". Seit 1995 ist sie Redakteurin und
Autorin in der Redaktion Gesellschaftspolitik.
    
    Rudolf Blank kam 1973 zum ZDF, nachdem er zuvor von 1967 bis 1972
als Pressesprecher des rheinland-pfälzischen Sozialministeriums tätig
war. Er arbeitete zunächst als Redakteur und Autor zahlreicher
gesellschaftspolitischer Filme und wurde 1984 Redaktionsleiter. Er
hat maßgeblichen Anteil am Erfolg der wöchentlichen "ZDF-reportage"
am Freitag und verantwortete für das ZDF mit "OP. Schicksale im
Klinikum" die erste dokumentarische Serie, die so genannte Doku-Soap,
im deutschen Fernsehen. Eine Entwicklung, die mit "Frankfurt Airport"
und "Im Netz der Mordkommission" erfolgreich fortgesetzt wurde.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: