ZDF

ZDF-Pressemeldung: Stolte: ARTE ist in zehn Jahren eine Marke für Kultur und Fernsehen geworden

Mainz (ots) - ZDF-Intendant würdigt Programmleistung des deutsch-französischen Kulturkanals / Neues Schema im Herbst Im Jahr des zehnjährigen Gründungsjubiläums hat "ARTE" einen anerkannten Platz in der deutschen wie in der französischen Medienlandschaft. Zu diesem Resümee kam ZDF-Intendant Dieter Stolte vor dem ZDF-Fernsehrat in einem Rück- und Ausblick auf die Programmleistungen des deutsch-französischen Kulturkanals. Stolte: "Die Zeit des Aufbaus ist beendet. ARTE ist zur Marke für Kultur und Fernsehen geworden und ein Symbol für die europäische Zusammenarbeit im Feld Kultur und Fernsehen." Mit der Grundsteinlegung zum neuen Sitz von ARTE in Straßburg am 3. Mai 2001 durch die französische Kultusministerin Michele Taska sei auch symbolisch die Leistung des Senders bestätigt und seine Zukunft gesichert worden, sagte der ZDF-Intendant. ARTE habe eigenständige und eigenwillige Formate und Genres entwickelt. Die Themenabende seien zum Markenzeichen des Senders geworden. Der Sender habe ein facettenreiches Programm etabliert, "das sich sowohl dem klassischen Kulturbegriff als auch einem modernen, erweiterten Verständnis von Kultur geöffnet hat". Allerdings bekommt ARTE trotz seiner besonderen Stellung in beiden Ländern den Wettbewerb im Medienmarkt zu spüren. In Frankreich wirke sich die zunehmende Konkurrenz durch die Angebote der digitalen Bouquets auf den Marktanteil aus. Auch in Deutschland stehe der Kulturkanal im Wettbewerb mit massenattraktiven Unterhaltungsprogrammen. ARTE habe auf die Entwicklung bereits reagiert. Ziel der Kommunikations- und Programmstrategie sei die Verbindung von anspruchsvollen Inhalten mit einer zuschauerfreundlichen Prägung und Erzählstruktur. Das Ende September startende neue Programmschema soll den Sehgewohnheiten der Zuschauer Rechnung tragen, "ohne dadurch den kulturellen und völkerverbindenden Anspruch des Senders zu vernachlässigen", unterstrich Stolte. Neben den Gründeranstalten ARD, ZDF und La Sept haben sich eine große Anzahl weiterer europäischer Anstalten dem deutsch-französischen Kulturkanal ARTE angeschlossen oder kooperieren bei der Programmgestaltung: SRG (Schweiz), RTVE (Spanien), ORF (Österreich), RTBF (Belgien), TVP (Polen) und YLE (Finnland). ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle Tel.: 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: