ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Chinas Kunstszene im Wandel
ZDF-Film über Kreative in Shanghai

    Mainz (ots) - "Hot Spot Shanghai": Die Kunstszene im
kapitalistisch-kommunistischen China ist im Wandel und nimmt
Entwicklungen vorweg, die die chinesische Gesellschaft grundlegend
verändern werden. ZDF-Kulturkorrespondent Manfred Eichel hat Künstler
in Shanghai besucht, einer Stadt, die sich gegenwärtig so rasant
verändert wie kaum eine andere auf der Welt. Das ZDF zeigt den Film
"Hot Spot Shanghai. Künstler im kapitalistisch-kommunistischen China"
am Sonntag, 10. Juni 2001, 23.40 Uhr.
    
    Wolkenkratzer, wo gestern noch Holzhütten standen. Highways, wo
gestern noch enge Gassen waren: Shanghai im Wandel. Nirgendwo sonst
fallen die Kontraste so sehr ins Auge. Und dabei lockt Chinas
Metropole verstärkt die Kreativen an: die Geldjongleure und die
Künstler.
    
    Chen Yifei ist beides: erfolgreicher Unternehmer mit vielen
hundert Angestellten und zudem ein Maler, dessen Bilder oft für über
eine Million Dollar verkauft werden. Manfred Eichel hat diesen
"Renaissance-Menschen" ebenso besucht wie auch die ganz jungen, noch
unbekannten Maler und Bildhauer, Fotografen und Videokünstler, die in
Shanghai ihre Ateliers und Studios eingerichtet haben und nicht
selten aus Peking hierher gezogen sind. Er hat Musiker und
Schriftsteller, Choreographen und Entertainer getroffen, sie in ihrer
alltäglichen Arbeit und nach Feierabend beobachtet. Er ist ihnen in
die Jahrhunderte alten Parks und in die glitzernden Designer-Clubs
gefolgt, um das künstlerische Schaffen vor der grandiosen Kulisse
einer boomenden Stadt einzufangen.      
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: