ZDF

ZDF-Programmhinweis
Dolce Vita, Samstag, 9. Juni 2001, 16.00 Uhr / blickpunkt, Sonntag, 10. Juni 2001, 12.47 Uhr
ML Mona Lisa, Sonntag, 10. Juni 2001, 18.15 Uhr

    Mainz (ots) -
    
    Samstag, 9. Juni 2001, 16.00 Uhr
    
    Dolce Vita
    Talk mit Luzia Braun
    Sonntag: Himmel oder Hölle?
    
    Gäste:
    Anja Kruse, Prof. Norbert Walter, Dr. Jürgen P. Rinderspacher,
    George Zampounidis, Marion Maerz
    
    Für die einen ist er der langersehnte freie Tag, für die anderen
der einsamste der Woche: der Sonntag. Für alle aber ist er fester
Bestandteil unserer Kultur, Teil einer alten Tradition und somit tief
in uns verwurzelt. Über den Umgang mit dem 7. Tag diskutieren bei
"Dolce Vita":
    
    - Anja Kruse, in Frankreich lebende Buddhistin; der Sonntag ist in
ihrem Glauben ein Tag wie jeder andere, sie verbindet mit ihm jedoch
viele schöne und intensive Kindheitserinnerungen. Damals wie heute
ist der Sonntag für sie der wichtigste Familientag.
    
    - Prof. Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutschen Bank und
Katholik; der Workaholic geht am Sonntag regelmäßig in die Kirche, wo
immer er sich gerade aufhält. Auch er verbringt an diesem Tag so viel
Zeit wie möglich mit seiner Familie.
    
    - Dr. Jürgen P. Rinderspacher, Soziologe aus Münster, hat sich
wissenschaftlich mit dem Sonntag auseinandergesetzt. Sein Buch "Ohne
Sonntag gibt es nur noch Werktage" beschreibt anschaulich die soziale
und kulturelle Bedeutung des Wochenendes.
    
    - George Zampounidis, Radiomoderator aus Berlin, Sohn griechischer
Einwanderer und Single, fühlt sich am Sonntag oft einsam. Er sehnt
sich dann vor allem nach einer Partnerschaft oder nach seiner Familie
in Griechenland.
    
    - Marion Maerz, Schlagersängerin aus Hamburg, wurde in den 60er
Jahren mit dem Hit "Er ist wieder da" bekannt. Die alleinerziehende
Mutter erlebte eine schlimme Lebensphase, als ihre Tochter nach
Amerika ging. Vor allem der Sonntag wurde für sie zum Albtraum.
    
    Sonntag, 10. Juni 2001, 12.47 Uhr
    
    blickpunkt
    Moderation: Juana Perke
    
    Testwahl - Sachsens Hauptstadt wählt einen neuen Oberbürgermeister
    Neuwahl? - Die Berliner Koalition in der Krise
    Partnerwahl - Reges Treiben auf den Standesämtern
    
    Testwahl - Sachsens Hauptstadt wählt einen neuen Oberbürgermeister
    Am Sonntag wird in Dresden gewählt. Die Bürger entscheiden, ob der
jetzige CDU-Oberbürgermeister Herbert Wagner vom parteilosen
Kandidaten Ingolf Rossberg abgelöst wird. Die Wahl zeigt auch,
inwieweit sich die Biedenkopf-Affäre auf die sächsische Union
auswirkt.
    
    Neuwahl? - Die Berliner Koalition in der Krise
    Nach dem größten Finanzskandal der Stadt wird sich in dieser Woche
die Zukunft der großen Koalition entscheiden. Teile der SPD wollen
Neuwahlen anstrengen. Die Opposition startet am Samstag mit der
Sammlung von Unterschriften für ein Volksbegehren zur Einleitung von
Neuwahlen.
    
    Partnerwahl - Reges Treiben auf den Standesämtern
    Mai und Juni sind seit jeher beliebte Monate für den "schönsten
Tag" im Leben. Die Standesämter sind darauf eingestellt, so dass sich
die Brautpaare problemlos die Klinke in die Hand geben können. Eine
Reportage.
    
    Sonntag, 10. Juni 2001, 18.15 Uhr
    
    ML Mona Lisa
    Hart im Nehmen
    Moderation: Marina Ruperti
    
    Am 8. Juni kommt es in den USA zur Neuauflage des legendären
Kampfes Ali gegen Frazier. Dann nämlich treten die Töchter von
Muhammad Ali und Joe Frazier, Laila Ali und Jaqui Frazier in den
Boxring. Schon jetzt ist den beiden Frauen ein Millionenpublikum
sicher.
    
    Dabei ist es ein Kampf mit ungleichen Vorzeichen. Laila Ali ist 22
Jahre alt und Profiboxerin. Jaqui Frazier 16 Jahre älter,
Rechtsanwältin und Mutter dreier Kinder. Dennoch hat sie sich auf
diesen Stellvertreterkampf eingelassen. Und nicht nur des Geldes
wegen. Bis heute sind die beiden Familienclans miteinander
verfeindet. "ML Mona Lisa" hat die 38-jährige Rechtsanwältin Jaqui
Frazier bei der Vorbereitung auf diesen Kampf der Töchter begleitet.
    
    Hart im Nehmen sind aber nicht nur die Boxerinnen. "ML Mona Lisa"
porträtiert in der Sendung Frauen, die sich in verschiedenen
Lebensbereichen gegen so manche Widrigkeit oder gar gegen das
Schicksal behauptet haben.
    
    Krebskrank in der Hölle der Antarktis
    Die Ärztin Jerri Nielsen war zuständig für 40 Menschen auf der
Amundsen-Scott Forschungsstation am Südpol, als sie an aggressivem
Brustkrebs erkrankte.
    Monatelang therapierte sie sich selbst. Doch die Chemotherapie im
ewigen Eis schlug nicht an. Erst eine spektakuläre Rettungsaktion bei
51 Grad minus rettete ihr das Leben.
    
    Unterwegs im Minenfeld
    Einmal unkonzentriert und schon kann das Leben vorbei sein. Für
Vera ist das Alltag. Die 31-Jährige ist "Kampfmittelräumerin". Sie
sucht und entschärft Minen in ehemaligen Kriegsgebieten. Ein Leben
zwischen Mosambik, dem Kosovo und kurzen Stopps in der Heimat.
    
    Unternehmen Sicherheit
    Das ist der Alptraum: 20.000 Leute im Stadion, die Stimmung ist
aufgeheizt. Plötzlich bricht Panik aus. Menschen fliehen, werden
verletzt, sterben. Dass es gar nicht erst so weit kommt, dafür ist
Monika zuständig, die Frau für die Sicherheit. Unfrieden schon im
Ansatz erkennen und schlichten, aber auch zugreifen, wenn es nötig
ist, das ist ihre Aufgabe. 50 bis 100 Security-Leute koordiniert sie
dafür. "ML Mona Lisa" hat sie bei einer Großveranstaltung begleitet.
    
    Studiogast: Jutta Kleinschmidt, die erste Frau, die die Rallye
Paris-Dakar gewonnen hat.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: