ZDF

ZDF-Programmhinweis
Leute heute, Freitag, 1. Juni 2001, 17.45 Uhr / ML Mona Lisa, Sonntag, 3. Juni 2001, 18.15 Uhr

    Mainz (ots) -
    
    Freitag, 1. Juni 2001, 17.45 Uhr
    
    Leute heute
    
    1. Marilyn Monroe: heute wäre sie 75 geworden
    2. Issey Miyake: Ausstellung
    3. Fit mit Karl Moik
    
    Sonntag, 3. Juni 2001, 18.15 Uhr
    
    ML Mona Lisa
    Leben im Untergrund
    
    Rund eine Million Menschen so Schätzungen, leben derzeit illegal
in Deutschland. Die meisten aus wirtschaftlichen Gründen. Politisch
wird derzeit heftig um einen Gesetzentwurf zur Regelung der
Zuwanderung gerungen. Aber schon jetzt steht fest, dass damit die
illegale Einwanderung nicht gestoppt werden kann. Und auch die
Situation der Illegalen wird sich damit nicht ändern.
    
    Die Beiträge:
    
    Eine Täterin sucht Hilfe bei "ML Mona Lisa"
    
    Angst vor Entdeckung machte ihr jeden Tag zur Hölle, denn sieben
Jahre lang lebte Ellen in der Illegalität. Nur nicht der Polizei
auffallen oder krank werden. Ellen hat ihren Lebensgefährten
erschossen - aus Notwehr, wie sie sagt. Anschließend floh sie nach
Amsterdam, lebte dort all die Jahre im Untergrund - angewiesen auf
die Hilfe weniger Freunde. Vor zwei Jahren wurde sie schwanger. 17
Monate alt ist ihr Sohn nun - und sie kann nicht mehr. Seinetwegen
wollte Ellen dieses unwürdige, ungewisse Leben nicht mehr führen und
hatte vor, sich den Behörden in Deutschland zu stellen. Nur eine
Gewissheit wollte sie vorher haben: die Zusage, dass sie nicht von
ihrem Kind getrennt wird. Doch so weit sollte es gar nicht kommen:
Ellen wurde verraten, in Amsterdam verhaftet und am 29. Mai nach
Deutschland ausgeliefert. Wochen zuvor hatte sich Ellen hilfesuchend
an "ML Mona Lisa" gewandt.
    
    Illegal in Deutschland
    
    Teresa kommt aus Lateinamerika. Seit fast sechs Jahren lebt sie
illegal in Deutschland. Die 41-Jährige ist auf das Wohlwollen anderer
angewiesen, um einen Schlafplatz, einen kleinen Job zu finden. Ihre
Habe trägt sie in einem Rucksack bei sich. Ängste und Depressionen
bestimmen den Tag. Aber zurück in ihre Heimat kann sie auch nicht
mehr.
    
    Milliardengeschäft Menschenhandel
    
    Täglich versuchen Schlepper, Menschen über die
deutsch-tschechische Grenze nach Deutschland zu schleusen. Mit
Menschenhandel wird mehr Geld verdient als mit Drogen, bestätigen
Grenzschützer gegenüber "ML Mona Lisa". Das Haupteinfallstor nach
Deutschland ist Tschechien. 200 000 Menschen warten dort darauf,
endlich in die EU zu kommen.
    
    Terroristenleben
    
    Inge Viett hat ihr halbes Leben in der Illegalität verbracht. Erst
in der Terrorgruppe "Bewegung 2. Juni", dann in der RAF. 1981
gipfelte ihre Karriere im Mordversuch an einem Polizisten. 1982
tauchte sie in der DDR unter, getarnt von der Stasi. Nach der Wende
wurde sie aufgespürt, verhaftet und verurteilt. Seit 1997 ist sie
wieder frei. Noch heute steht sie zu ihrer RAF-Vergangenheit.
    
    Tierschutz um jeden Preis
    
    Bei Nacht und Nebel dringen sie in eine Hühnerfarm ein, befreien
100 Tiere aus unwürdigen Legebatterien. Die Tierschützer von Animal
Peace begehen bei solchen Aktionen Diebstahl und Hausfriedensbruch.
Aber sie nehmen diese Gesetzesübertretungen in Kauf. Ihr höheres
Ziel: der Schutz der Tiere.
    
    Moderation: Marina Ruperti
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: