ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Rudi Völler und der große Fußballabend im ZDF / Vom Trainerporträt über das WM-Qualifikationsspiel bis ins "ZDF SPORTstudio"

Mainz (ots) - Vier Spiele, vier Siege, zwölf Punkte: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2002 bisher eine makellose Bilanz vorzuweisen. Am kommenden Samstag, 2. Juni 2001, 19.00 Uhr wollen die Schützlinge von Teamchef Rudi Völler den Erfolgskurs im Olympiastadion von Helsinki gegen die Mannschaft Finnlands fortsetzen. "ZDF SPORTextra" stimmt die Fußballfans ab 18.10 Uhr auf dieses fünfte WM-Qualifikationsspiel ein. Moderator Wolf-Dieter Poschmann präsentiert den Zuschauern zusammen mit einem der beiden Nationaltrainer vorab den "Teamcheck". Von 19.00 Uhr an kommentiert Johannes B. Kerner die Partie. Rudi Völler, der das deutsche Team nach dem vorzeitigen Ausscheiden bei der EURO 2000 zunächst nur übergangsweise übernehmen sollte und sie dann erfolgreich in die WM-Qualifikation geführt hat, ist am kommenden Samstag vor und nach dem Länderspiel im ZDF präsent: "Steinbrecher und Rudi Völler" heißt es zunächst ab 17.45 Uhr. "ZDF SPORTstudio"-Moderator Michael Steinbrecher hat den Erfolgscoach ohne Trainerschein bei seiner Arbeit und auf zahlreichen Presseterminen und Sitzungen begleitet. Es entstand nicht nur ein Porträt des sonst so medienscheuen Rudi Völler, sondern auch eine packende Reportage, die einen Blick hinter die Kulissen der Nationalmannschaft wirft. Und gleich im Anschluss an die Live-Übertragung der Partie gegen Finnland ist Rudi Völler zu Gast bei Moderator Michael Steinbrecher im "ZDF SPORTstudio", das an diesem Samstag bereits um 21.00 Uhr auf Sendung geht. Auch Nationalkeeper Oliver Kahn wird sich als weiterer Gast an der Analyse des Länderspiels beteiligen. Ausschnitte von den anderen wichtigen WM-Qualifikationsspielen, die an diesem Samstag ausgetragen werden, komplettieren das Angebot des "ZDF SPORTstudios". ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: