ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"Berlinale und Venedig wichtiger als Cannes" / Michael Schmid-Ospach im ZDF-Magazin "aspekte"

Mainz (ots) - "In Kunstfragen kann man nicht mit Brutalität vorgehen, man geht einfach woanders hin. Und deshalb wird die Berlinale und Venedig und, das wird die Franzosen vielleicht freuen, es wird sogar das Filmfest Edinburgh wichtiger." Das sagte der Leiter der Filmstiftung NRW, Michael Schmid-Ospach, in einem Interview der ZDF-Sendung "aspekte" (Sendung: Freitag, 11. Mai 2001, 22.15 Uhr), nachdem zum achten Mal in Folge bei den Filmfestspielen in Cannes kein deutscher Film zugelassen wurde. "Bedauerliche Arroganz" der Franzosen konstatierte Schmid-Ospach auf die Frage, ob Cannes ein faires Spielfeld für den deutschen Film sei. "Ihre Internationalität und all das, was wir an ihnen geliebt haben, ihre Offenheit ist nicht mehr so ganz glaubwürdig, wenn man auf eine so lange Strecke gar nichts mehr wahrnimmt, und dann doch sagt, es fehle dem deutschen Film dies oder das." Die Begründungen, mit denen deutsche Filme einmal mehr abgelehnt wurden, und "die immer wieder auf Fassbinder zurückgreifen", hält Schmid-Ospach für "nicht stichhaltig. Das ist eine Form des 'Patriotisme', die sollten sich die Franzosen nicht mehr gönnen." ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: