ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Aus dem Alltag einer Unfallklinik / ZDF-reportage "Kaputte Knochen" am Freitag, 11. Mai 2001, 21.15 Uhr

    Mainz (ots) - Die Arbeit von Unfallärzten und der Alltag in der
Unfallklinik Ludwigshafen stehen im Mittelpunkt der ZDF-reportage
"Kaputte Knochen" am Freitag, 11. Mai 2001, 21.15 Uhr. Autorin
Annette Hoth und ihr Team haben die Bergung von Unfallopfern und ihre
Versorgung in der Klinik beobachtet und den unermüdlichen Einsatz der
Helfer dokumentiert.
    
    Der Notarzt hat am Unfallort nur wenige Minuten Zeit zu
entscheiden: Welches der Unfallopfer hat es am schlimmsten erwischt,
wer muss am schnellsten in eine Klinik? Im Rettungs-Hubschrauber ist
nur Platz für einen Verletzten.
    
    Wenige Minuten später landet der Hubschrauber in der Unfallklinik
Ludwigshafen. Die Unfallchirurgen, die das Opfer in der Klinik
übernehmen, haben schon einen 13-Stunden-Tag hinter sich, aber jetzt
sind sie wieder hellwach. Plötzlich ist Höchstleistung gefordert.
Ohne Hektik, ohne viele Worte läuft das Notfallprogramm ab:
Schockraum, Röntgen, CT, OP. Ein eingespieltes Team. Alle bleiben,
alle helfen, obwohl es schon acht Uhr abends ist.
    
    Auf 80 Stunden die Woche kommen die Assistenzärzte hier im
Durchschnitt - und die Überstunden werden nicht bezahlt. "Das ist
aber nicht nur an dieser Klinik so", sagt einer der Ärzte, "das ist
überall so. Das Gesundheitssystem rechnet fest damit, dass wir
Menschen behandeln, und dass wir die nicht einfach liegen lassen,
auch wenn eigentlich Feierabend wäre." Dann geht sein Piepser los -
die Ambulanz ruft.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: