ZDF

ZDF-Programmhinweis
auslandsjournal
Donnerstag, 26. April 2001, 21.15 Uhr

    Mainz (ots) -
    
    Donnerstag, 26. April 2001, 21.15 Uhr
    
    auslandsjournal
    
    Vom Aussterben bedroht - Amazonen des Meeres
    
    Die Sonne brennt vom Himmel, als Puja in ihren Neoprenanzug
schlüpft. Die Harpune aus Bambusrohr in der einen Hand, Messer und
einen Jutesack in der anderen eilt sie über die spitzen Basaltsteine
am Strand. Mit kräftigen Zügen schwimmt sie hinaus ins Meer. 15 Grad
Celcius misst die Wassertemperatur, in der Puja die nächsten fünf
Stunden verbringen wird.
    
    Die 46-jährige Puja Kim aus dem südkoreanischen Dorf Doto ist eine
sogenannte Haenyo. Keine kleine Meerjungfrau, sondern eine von
mehreren tausend Frauen, die auf der Insel Cheju im Ostchinesischen
Meer ohne Atemgerät bis zu zwei Minuten lang 20 Meter tief tauchen.
Dabei suchen sie Seeschnecken, Muscheln und Austern, die nur auf
diese Weise vom Meeresgrund gepflückt werden können.
    
    "Die kleine Insel 85 Kilometer südlich von Südkorea ist schon
immer bettelarm gewesen", erzählt ZDF-Korrespondent Gert Anhalt, der
die Amazonen der Meere bei ihrer täglichen Arbeit beobachtete. Das
Einkommen der Männer, die traditionell Fischfang betreiben, reicht
nicht zum Leben. Schon seit vielen Jahrhunderten müssen deshalb die
Frauen mitverdienen. Nichts außergewöhnliches. Den lebensgefährlichen
Job der Muscheltaucherin gibt es jedoch nur in Cheju.
    
    Nicht nur, dass aggressive Haie und Barracudaschwärme die Haenyos
bedrohen, auch die widrige Umgebung und das kalte Wasser sind
kräftezehrend. Nach jedem Tauchgang, bei dem die Taucherin maximal
eine etwa faustgroße Seeschnecke schneidet, kann sie sich für einige
Minuten an ihrem kürbisähnlichen Styroporball ausruhen, bevor sie
wieder abtaucht. Erst am späten Nachmittag hat sie wieder festen
Boden unter den Füßen. Der Lohn für die Knochenarbeit: selten mehr
als 80 Mark am Tag.
    
    Kein Traumjob für Chejus Jugend. Pujas 28-jährige Tochter arbeitet
lieber in einem Restaurant in einem der zahlreichen Hotels der Insel.
Der Tourismus ist mittlerweile die Haupteinnahmequelle im
paradiesischen Hawaii Koreas. Die Tage der Haenyos sind gezählt. Die
Mehrzahl ist wie Pujas Kolleginnen in Doto zwischen 40 und 78 Jahre
alt. Die letzten von ihnen drohen zu einer reinen Attraktion für die
Urlauber zu werden.
    
    - Gemeinsam gegen die Armut - Tauschhandel in Argentinien
    - Kampf den Ökogangstern - Die Küstenpatrouille in Schweden
    
    Rückfragen bitte an die ZDF-Redaktion "auslandsjournal",
    Christian Dezer, Telefon: 06131/702984/85 und Halim Hosny,
    Telefon: 06131/702838
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: