"Terra X: Faszination Erde - mit Dirk Steffens" / Zwei neue Expeditionen mit dem ZDF-Moderator

"Terra X: Faszination Erde - mit Dirk Steffens" / 
Zwei neue Expeditionen mit dem ZDF-Moderator
Dirk Steffens entdeckt die bizarrsten Orte der Welt. Die Farbenpracht des Dallol Vulkans in Äthiopien ist ein Warnsignal, denn das Wasser ist lebensgefährlich. Schwefel verwandelt die Flüssigkeit in giftige Säure. Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Oliver Roetz Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke ...
Bild-Infos Download

Mainz (ots) - Auf unterschiedlichen Kontinenten ist Dirk Steffens an zwei aufeinander folgenden Sonntagen auf der Suche nach märchenhaften Welten, verborgenen Schätzen und uralten Kulturen. Für die ZDF-Reihe "Terra X: Faszination Erde - mit Dirk Steffens" besucht er am 3. März 2013, 19.30 Uhr, Äthiopien und am 10. März Chile: beides Länder mit erstaunlichen Geschichten, atemberaubenden Landschaften und einer bewegten Vergangenheit.

Äthiopien gilt als Wiege der Menschheit und ist ein an Naturwundern und Mythen reiches Land, das seine Entstehung auf ein biblisches Ereignis zurückführt. Die Legende um die Königin von Saba besagt, dass sich hier ein Schatz unermesslichen Wertes befinden soll: die Bundeslade mit den Zehn Geboten, die Moses von Gott empfing. Dirk Steffens' Suche nach dem kostbaren Gut führt ihn in das höchste Gebirge des Kontinents, das fruchtbare Herz Äthiopiens.

Im krassen Gegensatz dazu steht eines der lebensfeindlichsten Gebiete der Erde: In der Danakil Senke im Afar Dreieck herrschen bis zu 60 Grad Celsius. Der Moderator spürt die Auswirkungen des erbarmungslosen Klimas am eigenen Leib. Ausgetrocknete Salzseen sind die Überreste eines uralten Ozeans. In ferner Zukunft wird hier ein Meer entstehen, dessen Ursprung sich schon heute in der bewegten Erde der Region abzeichnet. Dirk Steffens nimmt die Zuschauer in "Äthiopien - Zauber des Anfangs" mit in ein Land mit einer vielversprechenden Zukunft.

"Chile - Land der Extreme" zeigt am Sonntag, 10. März 2013, 19.30 Uhr, die Facetten eines außergewöhnlichen Landstrichs und seiner faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt. Wohl kaum ein anderes Land vereint so viele Gegensätze: im Norden die Gluthitze der Atacama, im Süden die Gletscher von Torres del Paine, im Osten die schroffen Anden und im Westen die endlosen Weiten des Pazifiks. Das Feuer aus dem Untergrund und das Eis haben gemeinsam faszinierende Landschaften geschaffen. Wie können ganze Seen über Nacht verschwinden? Wie schaffen es manche Tiere, sowohl im Eis der Berge als auch in der glühend heißen Wüste zu leben? Und was lockt Wissenschaftler aus aller Welt ausgerechnet in die Einsamkeit der chilenischen Berge? Dirk Steffens stößt auf Saurierfossilien und geht auf Tauchgang mit den weltweit einzigen Pinguinen, die in der Wüste überleben können.

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 - 70 16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/faszinationerde

http://twitter.com/ZDF

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120


Das könnte Sie auch interessieren: