ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Interview mit Winnetous Enkel
ZDF-Reihe "RomanWelten" startet

    Mainz (ots) - "Winnetou ist ein interessantes Buch", sagt Joey
Padilla, Medizinmann der Mescalero-Apachen. "Karl May hat das gut
gemacht", meint der "Nachfahre" des edelsten der Indianer, "...wenn
man bedenkt, dass er nie hier war".
    
    Jutta Szostak und Joachim Giel waren da: im Land der
Mescalero-Apachen. Für die renommierte ZDF-Reihe "RomanWelten" haben
sie sich auf den Weg gemacht und mit Joey Padilla tatsächlich einen
Indianer gefunden, der Karl-May-Leser ist. Am Sonntag, 22. April
2001, 22.55 Uhr zeigt das ZDF ihren Bericht über "Die Legende
Winnetou" und ihre ungewöhnliche Reise ins Land der Apachen.
    
    Kein anderes Werk hat das Indianer-Bild der Deutschen so stark
geprägt wie Karl Mays "Winnetou". Die Figur des edlen Wilden, der
mutig und gewaltlos für Gerechtigkeit und Frieden kämpft, und seine
Freundschaft mit seinem weißen Bruder Old Shatterhand beeindruckte
über Generationen hinweg Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen.
    
    Heute leben die Mescalero-Apachen in einem Reservat im Süden New
Mexicos. Sie betreiben ein Kasino, sind im Touristen-Business oder
der Holzindustrie tätig. Noch immer gibt es Spannungen mit den
Weißen, beim Thema Wasserrechte etwa. Oder im Fall Mount Graham: Auf
dem heiligen Berg der Chiricahua-Apachen in Arizona sind Teleskope
aufgestellt worden. Was für die Forschung notwendig ist, bedeutet für
die Ureinwohner eine Schändung ihres Heiligtums.
    
    Der erste Film der neuen Staffel der "RomanWelten" führt zu den
großartigen Wüsten, Wäldern und Bergen des amerikanischen Südwestens
- vom Rio Pecos, wo Winnetous Pueblo lag, in das Mescalero Apache
Reservat und weiter zum Mount Graham und schließlich auf den
legendären "Mount Winnetou" des Karl-May-Universums.
    
    Der Kontakt, den die ZDF-Autoren zu Joey Padilla knüpften, trug
dem Medizinmann jetzt eine Einladung nach Deutschland ein: Anfang
Juli wird er in Karl Mays Geburtstadt Hohenstein-Ernstthal im
sächsischen Erzgebirge erwartet, dort im "Indianerdorf" übernachten
und einen Partnerschaftsvertrag zwischen dem "Karl-May-Geburtshaus"
und dem Museum/Kulturzentrum der Mescalero-Apachen unterzeichnen.
Weitere Stationen seiner Reise sollen unter anderem die Karl-May
"Kultstätten" in Radebeul und Bad Segeberg sein.
    
    Die ZDF-Reihe "RomanWelten" lockt die Zuschauer an Orte und
Landschaften, die durch die Erfindungsgabe großer Schriftsteller zu
Mythos und Legende wurden. Die Autoren der "RomanWelten" nehmen die
Meisterwerke der Literatur als Reiseführer mit und besuchen genau die
Orte, an denen sich die dramatischen Geschichten abspielten, die
Millionen von Lesern faszinierten. Die Dokumentationen stellen
natürlich auch Leben und Werk der Schriftsteller vor - und immer
wieder finden sich Geheimnisse, die manchem Leser bisher verborgen
geblieben sein mögen.
    
    Die weiteren Filme der aktuellen Staffel: "1001 Nacht und der
Mythos des Orients" am 29. April 2001, 23.00 Uhr, "Das Geheimnis von
Graf Dracula", am 6. Mai 2001, 23.10 Uhr, und "Henning Mankells
mörderisches Schweden" am 13. Mai 2001, 23.30 Uhr.
    
    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 -
706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/romanwelten
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: