ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 13. Mai 2001, 18.15 Uhr
ML Mona Lisa - Mutterlust, Mutterfrust

    Mainz (ots) - Madonna ist eine, Ex-Tagesthemen-Moderatorin Gabi
Bauer auch. Sie sind nur zwei Beispiele für späte Mütter und: Sie
liegen damit voll im Trend. Immer mehr Frauen entscheiden sich erst
Mitte bis Ende dreißig für Kinder. Späte Mütter sind jedoch nur eine
Erscheinung unter den "neuen Müttern". Die biologische Mutter, die
Leihmutter, die berufstätige oder die allein erziehende Mutter sind
heute gängige Lebensrealitäten von Frauen. Zum Muttertag widmet sich
ML Mona Lisa diesen "neuen Müttern". Keine Frage aber, dass auch die
Rolle der Väter unter die Lupe genommen wird. Die Beiträge:
    
    - Erst Karriere, dann Windeln
    Warum immer mehr Frauen sich erst spät für ein Kind entscheiden.
    
    - Die Entdeckung der Väter
    Warum Väter für die Erziehung genauso wichtig sind wie die Mütter.
    
    - Biologisch wertvoll: Kuckuckskinder
    Jedes zehnte Kind in Deutschland wird dem Ehemann untergeschoben.
Biologen verteidigen diesen "Betrug" der Mütter, denn der ideale
Erzeuger muss nicht gleich der ideale Vater sein.
    
    - Ein Kind mit drei Müttern
    Künstliche Befruchtung macht es möglich, dass ein Kind drei Mütter
hat: die Eizellenspenderin, die austragende Leihmutter und die
erziehende Mutter. Wie finden diese Kinder ihre Identität?
    
    - Wenn die Mutter wieder zum Kind wird
    Eine Frau über die neue Beziehung zu ihrer pflegebedürftigen
Mutter.
    
    Moderation: Marina Ruperti
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: