ZDF-Samstagskrimi "Einsatz in Hamburg - Mord an Bord"/ Franziska Knuppe in ihrer ersten TV-Rolle

ZDF-Samstagskrimi "Einsatz in Hamburg - Mord an Bord"/ 
Franziska Knuppe in ihrer ersten TV-Rolle
Anna Mangold (Franziska Knuppe, l.) scheint die Flucht ergreifen zu wollen, als Ludwig Hagen (Friedrich von Thun, r.) ihr näher kommt Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"
Bild-Infos Download

Mainz (ots) - Undercover auf hoher See: Als Passagiere getarnt ermitteln Jenny Berlin und ihre Kollegen an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Unter dem Titel "Einsatz in Hamburg - Mord an Bord" zeigt das ZDF den 15. Fall der Krimireihe am Samstag, 9. Februar 2013, 20.15 Uhr. Carlo Rola inszenierte diesen "Einsatz in Hamburg" nach dem Buch von Berno Kürten. Neben Aglaia Szyszkowitz, Hannes Hellmann und Rainer Strecker spielen Marek Erhardt, Nikolai Kinski, Friedrich von Thun, Robert Seeliger, Franziska Knuppe, Barnaby Metschurat und viele andere.

Eine junge Frau wird im Hamburger Hafen tot aus dem Wasser gezogen. Katja arbeitete als Showgirl auf einem Kreuzfahrtschiff, das für eine Nacht in Hamburg festgemacht hat. Den drei Kommissaren Jenny Berlin (Aglaia Szyszkowitz), Hans Wolfer (Hannes Hellmann) und Volker Brehm (Rainer Strecker) bleibt nichts anderes übrig als einzuschiffen und mitzufahren. Von den Ermittlungen weiß neben Kapitän (Marek Erhardt) nur der Erste Offizier (Nikolai Kinski). Während Jenny und Hans ein gut betuchtes Ehepaar abgeben, mimt Brehm den neuen Mitarbeiter der Putzkolonne.

Völlig unerwartet verfällt Jenny dem Charme des Maschinisten (Robert Seeliger). Zu spät erfährt sie, dass er der Liebhaber der Toten war. Wolfer freundet sich derweil mit dem Unternehmer Hagen (Friedrich von Thun) an. Der kultivierte Lebemann hütet ein schreckliches Geheimnis, bei dem Anna (Franziska Knuppe), die engste Freundin der Toten, eine wichtige Rolle spielt. Noch bevor Jenny, Wolfer und Brehm die gewonnenen Erkenntnisse einordnen können, wird auch Anna ermordet. Den Kriminalisten bleibt nur noch eine Nacht, den Fall zu lösen, denn in Lissabon gehen am nächsten Morgen alle von Bord - auch der Mörder.

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 70 16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/einsatzinhamburg

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120


Das könnte Sie auch interessieren: