"Katie Fforde: Eine teure Affäre"/ Julia Hartmann in ihrer ersten Hauptrolle im ZDF-"Herzkino"

"Katie Fforde: Eine teure Affäre"/
Julia Hartmann in ihrer ersten Hauptrolle im ZDF-"Herzkino"
Daisy Shark (Dennenesch Zoudé, r.) hat Charles Morgan (Johannes Zirner) aus Eigennutz zu ihrer Gartenparty eingeladen. Er hat seine Freundin Flora Stanza (Julia Hartmann, m.) mitgebracht, was Daisy gar nicht gefällt Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"
Bild-Infos Download

Mainz (ots) - Die plötzliche Pflegebedürftigkeit eines Elternteils kann Kinder vor scheinbar unüberwindbare Hindernisse stellen. So auch die junge Verlagsassistentin Flora (Julia Hartmann) im neuesten Film aus der "Katie Fforde"-Reihe. "Eine teure Affäre" ist am Sonntag, 20. Januar 2013, 20.15 Uhr, im ZDF-"Herzkino" zu sehen. Darin muss sich Flora nicht nur um ihre schwer erkrankte Mutter kümmern, sondern auch noch um den Erhalt ihres Erbes kämpfen.

Die junge New Yorker Verlagsassistentin Flora Stanza (Julia Hartmann) fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass ihre Mutter Liz (Ursela Monn) bereits seit langem krank ist und nun umfassende Hilfe braucht. Flora weiß nicht, wie sie die Pflege der Mutter finanzieren soll. Unterstützung von ihrem Bruder Henry (René Ifrah) ist nicht zu erwarten. Einziger Ausweg scheint das Auktionshaus zu sein, an dem sie von ihrem verstorbenen Vater Anteile geerbt hat. Doch ihre Hoffnungen zerschlagen sich, als sie von dem jungen Teilhaber Charles Morgan (Johannes Zirner) erfährt, dass das Traditionshaus kurz vor dem Bankrott steht und man sie demnach vorerst nicht auszahlen kann. Seite an Seite mit Charles, an dem sie bald mehr als nur geschäftliches Interesse hat, kämpft Flora um den Auftrag der prominenten Erbin Daisy Shark (Dennenesch Zoudé). Diese macht ihr jedoch klar, dass sie nur zu einem Geschäft bereit ist, wenn auch der Weg zu Charles für sie frei ist. Flora ist hin und her gerissen zwischen ihrer Liebe und der Rettung des Auktionshauses, von der auch die Zukunft ihrer Mutter abhängt.

"Eine teure Affäre" ist die erste Regiearbeit von Sebastian Grobler für die "Katie Fforde"-Reihe im ZDF. Ihm war 2011 mit dem Kinoerfolg "Der ganz große Traum" der Durchbruch gelungen. Das Drehbuch für "Eine teure Affäre" schrieben Susanne Beck, Thomas Eifler und Katja Töner.

http://herzkino.zdf.de/

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/katiefforde

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120


Das könnte Sie auch interessieren: