Die neuen sieben "Weltwunder" / ZDF-"Terra X"-Doku über die schönsten Orte der Erde

   | 

Mainz (ots) - Die Auflistung der sieben Weltwunder der Antike geht auf das zweite Jahrhundert vor Christus zurück. 1999 startete der Schweizer Bernard Weber eine Initiative, die Menschen aus aller Welt durch ihr gemeinsames kulturelles Erbe verbinden und in der Wahl der neuen sieben Weltwunder münden sollte. Anhand der Siegerliste von damals macht sich die ZDF-"Terra X"-Dokumentation "Weltwunder - die schönsten Orte der Erde" am Neujahrstag 2013, 19.30 Uhr, auf eine Reise zu den Hot Spots, die Abermillionen von Menschen durch ihre Stimmabgabe im Internet zu den schönsten der Erde gewählt haben.

Und das sind die Weltwunder unserer Zeit:

   - Indiens Taj Mahal und sein Geheimnis;
   - Chinas Große Mauer, die vor 500 Jahren in der Ming-Dynastie als 
     Bollwerk gegen die eindringenden Mongolen errichtet wurde;
   - Cristo Redentor, die große Statue des Gottessohns über Rio de 
     Janeiro;
   - die Inka-Stadt Machu Picchu in den peruanischen Anden;
   - Chichen Itza, das Zentrum der Maya-Kultur auf Mexikos Halbinsel 
     Yucatan;
   - die Felsenstadt Petra in Jordanien;
   - und Roms Kolosseum. 

Die Dokumentation zeigt, warum die sieben Orte zu "Weltwundern" wurden und welche Geheimnisse sie heute bereithalten.

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/weltwunder

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

 
Sendung: Di, 01.01.2013 | 19:30 | Weltwunder - die schönsten Orte der Erde | Dokumentation