Christoph M. Ohrt als neuer Revierleiter in der ZDF-Polizeiserie "Notruf Hafenkante"

Christoph M. Ohrt als neuer Revierleiter in der ZDF-Polizeiserie "Notruf Hafenkante"
Noch versteht sich Melanie (Sanna Englund) mit dem neuen Revierleiter Mark Grüning (Christoph M. Ohrt). Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"
Bild-Infos Download

Mainz (ots) - In der Episode "Notruf Hafenkante - Held des Tages", die am Donnerstag, 27. Dezember 2012, 19.25 Uhr, im ZDF ausgestrahlt wird, bekommt das PK 21 einen neuen Revierleiter. Polizeirat Mark Grüning (Christoph M. Ohrt) wird als stellvertretender Revierleiter in das Polizeikommissariat versetzt. Er legt größten Wert auf effektive und strategische Ermittlungsarbeit. Dazu gehört zuallererst, dass sich die Kollegen fortan "in weniger Kleinkram verlieren".

Die zehnjährige Luise (Lilly Rose Barshy) wendet sich Hilfe suchend an Wolle (Harald Maack), den Wachhabenden im Revier. Luise lebt seit kurzem mit ihrem Vater auf dem Kiez. Sie versteht sich als "Nachbarschafts-Detektivin" und dokumentiert alles, was ihr auf der "sündigen Meile" verdächtig erscheint. Wolle hat normalerweise immer ein Ohr für das Mädchen, diesmal allerdings nicht sofort, denn der neue Chef setzt andere Prioritäten. Als die Kleine noch einmal auf der Wache erscheint, um Wolle vom mysteriösen Verschwinden der Prostituierten Vanessa (Inka Löwendorf) zu berichten, ist es Mark Grüning, der sie abwimmelt. Dann wird auch Luise vermisst, und der neue Revierleiter gerät zunehmend unter Druck.

In durchgehenden Rollen spielen weiterhin Polizeiobermeisterin Franzi Jung (Rhea Harder), Oberkommissarin Melanie Hansen (Sanna Englund), Polizeihauptmeisterin Claudia Fischer (Janette Rauch), Polizeikommissar Mattes Seeler (Matthias Schloo), Hauptkommissar Hans Moor (Bruno F. Apitz) und Polizeimeister Tarik Coban (Serhat Cokgezen). Notärztin Dr. Jasmin Jonas (Gerit Kling), Dr. Philipp Haase (Fabian Harloff) und Schwester Frauke Prinz (Manuela Wisbeck) versehen ihren Dienst im nahegelegenen Elbkrankenhaus.

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/notrufhafenkante

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120


Das könnte Sie auch interessieren: