"Erde 2012: Das Interview" - der ZDF-Rückblick mit Anka Zink als Mutter Erde/ "Abenteuer Forschung" über ein Jahr der Rekorde

   | 

Mainz (ots) - Der erste Mensch, der die Schallmauer durchbricht, der größte Rückgang des arktischen Eises und Teilchen, die angeblich schneller sind als das Licht: In dem ungewöhnlichen Jahresrückblick des ZDF-Wissenschaftsmagazins "Abenteuer Forschung" mit Professor Harald Lesch am Dienstag, 18. Dezember 2012, 23.15 Uhr, geht es um Nutzen und Grenzen der Erderkundungen. In "Erde 2012: Das Interview" ist erneut Mutter Erde mit von der Partie - zum dritten Mal gesprochen von Kabarettistin Anka Zink.

In einem amüsanten Streitgespräch diskutiert Harald Lesch mit Mutter Erde über die Erkundung der allerletzten Geheimnisse unseres Planeten. Es ist ein Schlagabtausch der besonderen Art. Doch während sich Harald Lesch über die neuen Erkenntnisse aus der Forschung des zu Ende gehenden Jahres freut, ist Mutter Erde weniger begeistert von den Satelliten, die sie Tag und Nacht beobachten und jede noch so kleine Falte ihrer Haut erkunden. Sie hinterfragt den Sinn des menschlichen Forscherdrangs, der manche "Problemzone" enthüllt und sich dann so schwer damit tut, die Schwierigkeiten zu lösen.

Doch noch mehr scheint es Mutter Erde zu ärgern, wenn wir ihr den Rücken kehren. Venustransit und die Landung auf dem Mars haben ihr die Show gestohlen - so zumindest ihr Eindruck. Was von den planetaren Nachbarn tatsächlich zu halten ist, dazu hat sie einiges zu sagen. Auch die Entdeckung des Higgs-Teilchens, die Gefahr von Schwarzen Löchern und der irdische Hype um den Weltuntergang werden Thema des ungewöhnlichen Gesprächs sein.

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/abenteuerforschung

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

 
Sendung: Di, 18.12.2012 | 23:15 | Abenteuer Forschung | Unterhaltung