ZDF

ZDF-Programmhinweis
"MIR"

Mainz (ots) - Freitag, 23. März 2001, 22.15 Uhr "MIR" Der Sowjet-Stern fällt vom Himmel Film von Dietmar Schumann Seit über 15 Jahren umkreist das Paradestück russischer Weltraumtechnologie die Erde. Am Freitagmorgen soll die Dienstreise des 140 Tonnen schweren Außenpostens der Menschen im Weltall enden. Dietmar Schumann erzählt die Geschichte der russischen Raumstation "MIR", die eng verwoben ist mit den politischen Ereignissen "am Boden". Als am 19. Februar 1986 die sowjetische Renommierstation ins All katapultiert wird, tagt gerade der 27. Parteitag der KPdSU. Michail Gorbatschow, der Perestroika-Mann, kann dem Westen demonstrieren, dass die Sowjets in Sachen Weltraumforschung einen Vorsprung von Lichtjahren haben. Die "MIR" flog auch nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion weiter. Der frühere Klassenfeind wurde gegen "Bares" mit an Bord genommen. 15 Jahre nach dem Start endet jetzt das Zeitalter der "MIR", zwingen die Finanzprobleme Russland zu Kooperationen unter amerikanischer Führung. Die Geschichte der "MIR" ist nicht nur eine Erfolgsstory, sondern auch eine Geschichte voll Pannen. Trotzdem behauptet der deutsche Astronaut Ulf Merbold, der selbst in der "MIR" geflogen ist: "Die russische Raumfahrt ist solide und einfach. So wie der VW-Käfer. Die Amerikanische ist sehr viel filigraner, vergleichbar mit einem italienischen Sportwagen. Wenn die Kiste fährt, fährt sie gut, aber ob sie fährt, ist die Frage." Für die Konstrukteure und Ingenieure heißt es nun Abschied nehmen. Für viele beginnt eine ungewisse Zukunft. Mit dem Absturz der "MIR" endet auch eine Ära, die die Russen stets mit Stolz erfüllt hat. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: