ZDF

ZDF-Koproduktion "Barbara" geht für Deutschland ins Oscar-Rennen (BILD)

Barbara (Nina Hoss) arbeitet in der Kinderchirurgie unter der Leitung ihres neuen Chefs André (Ronald Zehrfeld). Sein Vertrauen in ihre beruflichen Fähigkeiten und seine Fürsorge irritieren die junge Ärztin jedoch sehr. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - Die ZDF-Kino-Koproduktion "Barbara" geht für Deutschland ins Rennen um den nächsten Oscar. Der Film von Christian Petzold ist von German Films, der Auslandsvertretung des deutschen Films, als Kandidat für die Rubrik "Bester Fremdsprachiger Film" ausgewählt worden.

Christian Petzolds Film "Barbara" erzählt von einer jungen Ärztin (Nina Hoss), die, nachdem sie im Sommer 1980 einen Ausreiseantrag aus der DDR gestellt hat, in ein kleines Krankenhaus tief in der Provinz versetzt wird. Gemeinsam mit ihrem Freund bereitet sie die Flucht in den Westen vor, als sie sich Hals über Kopf in den Arzt André (Roland Zehrfeld) verliebt. Nun muss sie sich entscheiden: Liebe oder Freiheit?

"Es liegt noch ein langer Weg vor uns", so Reinhold Elschot, stellvertretender Programmdirektor des ZDF, "das Oscar-Komitee wird Anfang des kommenden Jahres entscheiden, welche ausländischen Filme letztlich in die Endauswahl um den begehrtesten Filmpreis der Welt kommen. Erst einmal sind wir stolz und glücklich, dass es eine ZDF-Koproduktion ist, die unser Land in der Film-Welt vertritt, und wir fühlen uns in unserem großen Engagement für das deutsche Kino bestätigt und unterstützt."

"Barbara" wurde 2012 beim Deutschen Filmpreis mit der Silbernen Lola ausgezeichnet, Christian Petzold erhielt bei der Berlinale den Silbernen Bären für die beste Regie. Nach den erfolgreichen Kinostarts in Deutschland und Frankreich startet "Barbara" nun auch in den USA, Großbritannien, Spanien und Italien.

"Barbara" ist eine Produktion von SCHRAMM FILM Koerner & Weber in Koproduktion mit dem ZDF und ARTE (Redaktion ZDF: Caroline von Senden, Redaktion ZDF/ARTE: Anne Even, Redaktion ARTE: Andreas Schreitmüller), gefördert von MEDIENBOARD BERLIN-BRANDENBURG, BKM, FFA, DFFF.

Die endgültigen Nominierungen werden am 15. Januar 2013 verkündet, die Oscar-Preisverleihung findet am 24. Februar 2013 in Los Angeles statt.

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/barbara

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: